Koblenz-App geht an den Start.

von Andre Schreiber am 16.November 2017 in News

Koblenz AppDie neue App der Stadt Koblenz will sich deutlich von anderen Städte-Apps durch den Einsatz von Location Based Services abheben.

Mangel an Apps rund um eine bestimmte Region herrscht in den Stores von Apple und Google wahrlich nicht. Mal sind die Städte-Apps mehr oder weniger offiziell, oft handelt es sich aber auch um die Entwicklung eines Privatunternehmens. Häufig sind die Nutzer dann aber mehr oder weniger enttäuscht, wenn die App ausprobiert wird. Denn nur selten sind darin Informationen enthalten, die sich nicht auch über eine Website hätten finden lassen.

Das wollen die Macher der Koblenz-App anders machen. Diese wird ab dem 24.11. in den App-Stores verfügbar sein. Und sie setzt stark auf Location Based Services. Per Bluetooth-Beacons sollten Touristen durch die Stadt geführt werden. Auch Installationen in Museen sind vorgesehen. Entwickelt wurden App und Konzept vom Koblenzer IT-Unternehmen GIMIK Systeme GmbH in Kooperation mit der Koblenz-Stadtmarketing GmbH, der Koblenz-Touristik und der Wirtschaftsförderung.

Spannend wird es nach Ansicht der Macher, wenn Tourismus, Kultur, Gastronomie und Handel in der App zusammengebracht werden. So können die Nutzer auf besondere Angebote des Handels genauso aufmerksam gemacht werden, wie auf die in der Nähe befindliche Gastronomie, beispielsweise auf einer vorgeschlagenen Erkundungstour durch die Stadt. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

– Anzeige –

Telefónica NEXT – Retail Solutions: “Die Offline-Customer-Journey sichtbar machen”
Sie möchten wissen, wo Kunden in stationären Geschäften herkommen, wie lange sie bleiben und wie oft sie wiederkommen? In unserem Whitepaper erfahren Sie wie und darüber hinaus auch wie Sie diese Kunden zielgenau ansprechen können.
Hier das Whitepaper herunterladen


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.