Kohl’s will mehr Onlinekunden in die Filialen locken.

von Markus Gärtner am 15.November 2016 in Topnews

kohls

Cross-Selling: US-Einzelhändler Kohl’s will mehr Geld aus seinen Onlinekunden herausholen und pusht sein Click&Collect-Konzept. Kohl’s richtet in seinen Filialen eigene Abholbereiche für Click&Collect-Kunden ein, so dass diese sich nicht mehr in die „normale“ Warteschlange begeben müssen. Außerdem wird das Konzept online und im stationären Geschäft mehr beworben, um noch mehr Onlinebesteller in den Laden zu locken. Denn rund jeder dritte Click&Collect-Kunde kauft im Laden noch zusätzliche Produkte ein. Bisher holen rund 5 Prozent der Onlinebesteller ihre Ware im stationären Geschäft ab – Kohl’s CEO Kevin Mansell ist damit nicht zufrieden und wünscht sich eine Rate im „hohen einstelligen Bereich“.
internetretailer.com



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.