Kunden-Emotionen mit KI analysieren, Herren-Luxusmoden boomen dank Social Media, Tipps zum erfolgreichen Marktplatz-Start.

von Andre Schreiber am 11.Juli 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Maschinelles Lernen, auch als „Künstliche Intelligenz“ bezeichnet, wird im Handel gern im Zusammenhang mit Warendispositionen und Vorhersagen des Konsumverhaltens diskutiert. Der Artikel blickt auf ein nicht so offensichtliches Thema. Wie wäre es, wenn die Händler über KI Informationen darüber sammeln könnten, wie sich die Kunden tatsächlich fühlen, wenn sie das Angebot des Händlers nutzen? Ein Ausflug in die nähere Zukunft.
readwrite.com

Luxusmoden: Beim Thema „Luxus“ denken die meisten wahrscheinlich an Damenmode und Accessoires. Ein bisher weniger beachtetes Segment erlebt aber gerade dank Social Media einen wahren Höhenflug. Die Rede ist von Luxusmoden für den Herren. Der Artikel zeigt, welchen rasanten Aufstieg die Produktkategorie erlebt.
glossy.co

Marktplatz-Start: Eine verhältnismäßig günstige und einfache Möglichkeit, den Online-Vertrieb aufzubauen oder auszuweiten, ist die Nutzung von Marktplätzen. Der umfangreiche Artikel zeigt, worauf Händler gerade bei der Warenpräsentation achten sollten (zum Beispiel aussagefähige Beschreibungen und Bilder), damit der Auftritt auch zu einem Erfolg wird.
etailment.de

Nachhaltigkeit ist gerade für Jugendliche ein großes Thema. Das hat die Schufa in einer Umfrage herausgefunden. 66 Prozent der Befragten sind eher oder voll und ganz bereit, auf Dinge zu verzichten, wenn diese nicht umweltfreundlich oder unter fairen Arbeitsbedingungen produziert werden. Allerdings gelten nachhaltige Produkte bei den Jugendlichen als teuer, weswegen ein Teil auf die Anschaffung verzichtet.
presseportal.de

Mobile Payment: In China gehört das Programm „WeChat“ zum Alltag. Doch anders als bei WhatsApp kann mit WeChat Pay auch bezahlt werden. 600 Millionen Mitglieder hat das Verfahren bereits, was einem Marktanteil von 40 Prozent entspricht. Kein Wunder, dass der Dienst jetzt damit beginnt, nach Europa zu expandieren. Ziel ist es, der wachsende Zahl von chinesischen Touristen die gewohnten Bezahlverfahren auch hierzulande anzubieten.
lead-digital.de

– MITGEZÄHLT –

79 Mio Haushalte in den USA sind inzwischen Mitglied bei Amazon Prime. Zur Mitgliedschaft gehört ja auch der Zugang zum Streaming-Angebot. Setzt sich das Wachstum fort, werden bereits im kommenden Jahr so viele Haushalte Prime nutzen können, wie es derzeit Abonnenten des Kabel- oder Satelliten-Fernsehens in den USA gibt.
recode.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Selbstständige Kaufleute führen ihre Läden oft engagierter und damit erfolgreicher – allein schon aus eigenem finanziellen Interesse.“

Jörg Funder, Handelsprofessor von der Universität Worms, sagt diesen durchaus schmeichelhaften Satz in einem Artikel, der sich mit dem System Edeka auseinandersetzt. Dieser beleuchtet kritisch die Bezahlung der Mitarbeiter in den Supermärkten.
zeit.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.