Lebensmittelhandel steigert Umsatz, Rewe klagt gegen Edeka-Tengelmann-Fusion, Ikea plant 3. Pick-up Point.

von Markus Gärtner am 18.März 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Umsatz der 30 größten deutschen Lebensmittel-Einzelhändler stieg 2015 um 2,5 Prozent auf rund 244 Mrd Euro, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Metro verliert aber im Umsatz-Vergleich zum Vorjahr rund 3 Mrd Euro wegen des Verkaufs von Galeria Kaufhof. Spitzenreiter ist Edeka vor Rewe und der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland).
presseportal.de

Edeka-Tengelmann-Übernahme ist gestern von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel endgültig genehmigt werden. Das bleibt nicht ohne Folgen: Rewe will beim OLG Düsseldorf eine Beschwerde gegen die Ministererlaubnis einreichen. Und Daniel Zimmer, Vorsitzender der Monopolkommission, tritt aus Protest zurück.
spiegel.depresseportal.de (Rewe-Klage), zeit.de (Rücktritt)

Ikea will in Flensburg eine Abholstation für im Internet bestellte Ware eröffnen. Es wäre nach Leipzig und Ravensburg der dritte so genannte „Pick-up Point“. Der Starttermin ist aber noch unklar.
shz.de

XXXLutz startet E-Commerce-Lager für Onlinekunden. Der österreichische Möbelhändler hat das Lager in sein Zentrallager in Vorchdorf integriert. Rund 2000 Bestellungen sollen täglich über die Rampe gehen.
etailment.at

– L-NUMBER –

Rund 54 Mrd Dollar wird der globale Einzelhandel in den nächsten 6 Jahren in das Internet der Dinge – also Beacons, Sensoren und Co – investieren, so eine Schätzung von Grand View Research.
mediapost.com

– L-QUOTE –

„Ein guter Händler geht dahin, wo seine Ware gehandelt wird.“

Thalia-Chef Michael Busch lässt den E-Reader Tolino deshalb auch über Amazon verkaufen.
boersenblatt.net

 

– L-TRENDS –

Omnichannel wird von vielen Einzelhändlern noch falsch verstanden, besagt eine Studie von Revmetrix. Demnach betrieben die Händler die verschiedenen Verkaufskanäle separat voneinander, anstatt sie als großes Ganzes zu sehen und zu verbinden.
retaildive.com

Buy Buttons: Die Kaufmöglichkeit außerhalb von Online-Shops  und -Marktplätzen kommt langsam ins Rollen, stößt in Deutschland aber noch auf rechtliche Hürden. Karsten Werner erläutert Chancen und Risiken des so genannten Contextual Commerce.
etailment.de

Becaons sind Bullshit, meint Shelfbucks-Chef Erik McMillan. Manche Händler hätten Beacons installiert, ohne genau zu wissen, was sie damit anfangen sollen, kritisiert er die seiner Meinung nach überschätzten vermeintlichen Heilsbringer.
geomarketing.com

Paketdienst-Monotonie: Zwei Drittel der Online-Händler nutzen immer denselben Lieferdienst, so eine Untersuchung der Verbraucherzentrale. Kunden können den Dienst selten selbst wählen – dabei würden sich das viele wünschen.
onlinehaendler-news.de

Export wird durch die Digitalisierung weiter boomen, erklärt die Studie „The Future of Trade“. Die Zahl der Export-Unternehmen könnte sich auf weltweit rund 350 Mio steigern – sechs Mal so viel wie bislang. Für die Studie befragte DMCC rund 150 Experten aus fünf Kontinenten.
finanzen.net

– L-QUOTE –

„Vorher wollten sie nicht, jetzt möchten sie – sind aber zu spät.“

Manche Händler und Marken haben sich zu lange gegen Online-Handel gesträubt, kritisiert Marco Pozzi von ContactLab.
luxurydaily.com

– L-FUN –

Ungesteuert: Manche Unternehmen spielen ihre gesamte Fantasie aus, wenn es darum geht, den Staat um die Umsatzsteuer zu prellen. So etwa, wenn „versehentlich“ die Kasse ins gefüllte Waschbecken fällt, wenn der Steuerprüfer vorbeikommt.
spiegel.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.