Levi’s testet RFID-System von Intel, Real setzt auf SB-Kassen von Toshiba, Hagebau aktualisiert Online-Shops.

von Christian Bach am 21.September 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Levi’s testet ein neues RFID-System von Intel. Der US-Textilienhändler führt das Pilotprojekt in seinem Flagship Store in San Francisco durch. Die neue Lösung soll die Zeit für das Sortimentsmanagement reduzieren. Mitarbeiter können damit live sehen, welche Produkte wie oft vorhanden sind.
chainstoreage.comrfidjournal.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Real nutzt nun SB-Kassen in 40 eigenen Filialen. Die Metro-Tochter setzt dabei auf Self-Checkout-Kassen des japanischen Technologiekonzerns Toshiba. Der Austausch hat seit dem Frühjahr 2014 angedauert. Kunden der Einzelhandelskette können bei der neuen Lösung zwischen Kartenzahlung und dem Bezahlen mit Bargeld wählen.
lebensmittelzeitung.net (Abo), retailtechnology.de

Hagebau aktualisiert Online-Shops, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Der Baumarkt hat seine Seiten Hagebau.de und Werkerswelt.de vereinheitlicht. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Soltau hat zudem die Online-Sortimente auf 50.000 Artikel ausgeweitet – eigenen Angaben zufolge zu den gleichen Preisen wie im Markt.
hagebau.delebensmittelzeitung.net (Abo)

Hervis expandiert weiter in Deutschland. Der österreichische Sportartikel-Händler bringt sein Multichannel-Konzept nun auch nach Neumarkt in der Oberpfalz. Hervis ist in Deutschland bereits mit fünf Filialen vertreten, u.a. in Garmisch-Partenkirchen und Nürnberg.
hervis.de (Filialen), hervis.atetailment.atlocationinsider.de (Hintergrund)

Oldenburg Tourismus Guide startet als standortbasierte iOS- und Android-App. Die niedersächsische Stadt hat sich eine eigene Anwendung gegönnt. Nutzer können z.B. über die Funktion Around Me die Umgebung checken, sich u.a. Geschäfte, Geldautomaten und Parkplätze anzeigen und sich auch hinnavigieren lassen.
presseportal.deitunes.apple.complay.google.com

Apple will seinen Bezahldienst auch nach China bringen. Der iPhone-Bauer hat sich in der Freihandelszone von Shanghai registriert, berichtet das „Wall Street Journal“. Demnach befindet sich Apple in Gesprächen mit dem chinesischen Bankenverband UnionPay, um in den neuen Markt für Mobile Payment einzusteigen, der auf 1 Billion Dollar geschätzt wird.
wsj.com (Abo), shanghaidaily.com

– Anzeige –
HvH_Süd_Handelstag2015_Banner_LocationInsider_300x150px_V1HESSISCHER HANDELSTAG am 1. Oktober 2015
Digitaler Handel: emotional & kommunikativ
Der Countdown läuft! Nur noch knapp zwei Wochen bis zum Hessischen Handelstag in Wiesbaden: Auf der Branchenplattform für den mittelständischen Handel dreht sich alles um die Digitalisierung und das kanalübergreifende emotionale Einkaufserlebnis. Es erwarten Sie hochkarätige Referenten, spannende Vorträge und Best-Practice-Beispiele aus dem Handel. Programm & Tickets auf: www.handelstag-hessen.de

– L-NUMBER –

GrubMarket sammelt 10 Mio Dollar ein, um weiter zu wachsen. Das Startup liefert frische Lebensmittel von Bauern und Co direkt zu den Kunden – US-weit. GrubMarket hat dafür eine mobile iOS- und eine Web-App entwickelt. Die Plattform beschäftigt bisher nur 25 Mitarbeiter und will diese Anzahl ausweiten.
grubmarket.comitunes.apple.comtechcrunch.com

– L-QUOTE –

„Sobald es dem stationären Handel gelingt, seine digitalen Bestrebungen umzusetzen, wird er ganz vorne dabei sein.“

Laut PayPals Deutschlandchef Arnulf Keese kann der stationäre Handel das Beste aus Online und Offline kombinieren.
internetworld.de

– L-TRENDS –

Deutsche Händler hängen in Sachen Multichannel den britischen Händlern noch hinterher, so eine Studie des Beratungsunternehmens Kurt Salomon. Nur 15 Prozent der deutschen Händler verfügen über klar ausgewiesene Click- & Collect-Stationen.
textilwirtschaft.de

Online-Handel für Anfänger: Immo Tietjen von der Bertelsmann-Tochter Arvato hat einen Vier-Punkte-Plan entwickelt, wie Hersteller in den E-Commerce einsteigen können. Zu allererst müssen sie dafür eine Status-Quo-Analyse aufstellen, um sich ein klares Bild der Ist-Situation zu verschaffen.
etailment.de

Händler benötigen Echtzeit-Warnungen, so das Whitepaper „The Art Of The Possible“ vom Analyse-Spezialisten RetailNext. Darüber sollten Mitarbeiter z.B. informiert werden, um eine weitere Kasse zu öffnen, wenn Warteschlangen zu lang werden oder um Kollegen in stark besuchte Filialen zu verlegen.
rackcdn.com

Mirror Mirror ist ein ganzer Laden in einem virtuellen Spiegel. Kunden können sich mithilfe dieser Lösung der koreanischen Schule für Industriedesign Kaist ihre T-Shirt selbst designen und anschließend über einen 3D-Drucker ausdrucken.
kaist.ac.krvimeo.com (Video 3 Min) via spiegel.de

– Anzeige –
Banner Seminar Maik KlotzneuSo kaufen Ihre Kunden in Zukunft ein! In unserem Seminar „Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel“ am 5. November 2015 in Berlin erklärt Maik Klotz alle wesentlichen Themen einer digitalen Strategie – u.a. Multichannel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz gibt Tipps zur Umsetzung und zeigt spannende Praxisbeispiele.
Machen Sie sich fit für den Handel 2.0 >>

– L-FUN –

Fleißige Bienchen: Die zwei Gründer Kieran Mann (9) und Rohan Chopra (10) haben ihre App Beanstocks bei einem TechCrunch-Hackathon vorgestellt. Eltern können ihren Kindern darüber Geld mit wenigen Klicks zukommen lassen – oder auch nicht. Ein Problem dabei: Viele Eltern zögern sogar schon bei dem Smartphone-Kauf für ihre Kids.
techcrunch.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.