Lidl lässt in Österreich per NFC zahlen, Real und Media-Saturn steigern Online-Umsatz, Walmart kontert Amazon.

von Fritz Ramisch am 13.Mai 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Lidl rollt kontaktloses Bezahlen via NFC in Österreich aus: Der Discounter bietet kontaktloses Bezahlen mit Visa und MasterCard bereits in Dezutschland in allen 3.200 Filialen an. Ab sofort können auch österreichische Kunden per NFC-Funktion bezahlen.
etailment.at

Real steigert Online-Umsatz: Die Metro-Tochter hat ihren Web-Umsatz im 1. Halbjahr 2015/16 deutlich um 60 Prozent auf 37 Mio Euro gesteigert. Der Gesamtumsatz ging aber leicht zurück. Auch Media Saturn glänzt digital: Der online generierte Umsatz stieg um rund 35 Prozent. Nach erfolgreicher Einführung des Media Markt Clubs soll nun auch Saturn ein eigenen Treueprogramm namens „Saturn Card“ bekommen.
metrogroup.de (Halbjahresbericht), neuhandeln.de

Walmart will Amazon unterbieten: Die US-Supermarktkette verkürzt die Lieferzeit ihres neuen Lieferdienstes ShippingPass auf maximal 2 Tage. Für 49 Dollar pro Jahr können Kunden aus rund 1 Mio Produkte frei Haus liefern und zurückschicken lassen. ShippingPass wird derzeit getestet und soll Amazon Prime Konkurrrenz machen.
techcrunch.com

Zalando übernimmt den IT-Dienstleister Tradebyte: Das Unternehmen aus Ansbach bietet eine Schnittstelle an, mit der Händler ihren Online-Shop zum Marktplatz wandeln und die Produkte von Herstellern und Marken einbinden können. Tradebyte zählt große Händler wie Trigema, Real oder MyToys zu seinen Kunden.
gruenderszene.de

Conrad startet Online-Plattform für das Internet der Dinge: Der Elektro-Händler startet unter conradconnect.de einen Online-Dienst, über den Nutzer ihre vernetzten Geräte steuern und verwalten können. Zum Start des öffentlichen Beta-Tests können u.a. Produkte von Fitbit, Myfox, Netatmo, Osram und Withings gesteuert werden.
heise.de

Deutsche Post DHL will die Paketlagerung mehr und mehr auf Einzelhandelspartner und Packstationen auslagern. Künftig soll nicht nur die Zahl der Packstationen deutlich ausgebaut werden, sondern auch Paketstationen an Privathäusern vermehrt zum Einsatz kommen. Das Unternehmen will seinen Kunden künftig auch tagsüber zweistündige Lieferzeitfenster anbieten.
handelsblatt.com

Adobe erweitert seine Audience Platform um ortsbasierte Daten von Mobilnutzern. Technologiepartner PlaceIQ misst u.a., wann und wie oft Nutzer einen stationären Laden besuchen und stellt die Ergebnisse für Marketing-Zwecke zur Verfügung.
adage.com

Lotte, ein südkoreanischer Handelskonzern mit über 56.000 Mitarbeitern, führt sein eigenes mobiles Bezahlsystem ein. Zum Start von Lotte L Pay sind acht südkoreanische Banken, eine Vielzahl von Restaurants und Handelstöchtern sowie die Handelskette 7-Eleven dabei.
insideretail.asia

– L-PEOPLE –

Christoph Stark, bisher Vice President Logistics bei Zalando, wechselt zum 1. Juli zur Supermarktkette Kaufland. Stark soll dort den Aufbau eines eigenen E-Commerce-Modells bei der Tochtergesellschaft Kaufland Omnichannel International unterstützen.
dvz.de

– L-NUMBER –

Apple steigt mit 1 Mrd Dollar beim chinesischen Fahrdienst Didi Chuxing ein. Das Unternehmen bietet wie Uber eine App an, über die Nutzer sich Privattaxis rufen können. Der Wert wird auf 25 Mrd taxiert. Apples Investment könnte der Versuch sein, sich das Wohlwollen chinesischer Behörden zu erkaufen. Apple scheitert in China immer wieder an politischen Barrieren.
wsj.com, spiegel.de

– L-QUOTE –

„Die Deutschen retten die Welt gerne mit 99 Cent, aber das ist unmöglich.“.“

Dieter Overath, Gründer der Fairtrade-Initiative Transfair, über den Selbstbetrug deutscher Konsumenten beim Thema Fairtrade.
handelsblatt.com (kostenpflichtig)

– L-TRENDS –

Luxus-Warenhäuser wie das KaDeWe in Berlin oder der Oberpollinger in München haben genauso an der Online-Konkurrenz zu knabbern, wie der klassische Einzelhandel. In Berlin hat nun ein millionenschwerer Umbau begonnen, in dessen Rahmen das KaDeWe in vier Kaufhäuser unterteilt werden soll.
wiwo.de

Google will die Welt in 3D kartographieren: Der US-Konzern will im Rahmen seines 3D-Projekts Tango Räume und Dinge fit für die virtuelle Realität machen und damit Spiele-Herstellern aber auch Händlern völlig neue Interaktionsmöglichkeiten an die Hand geben.
bloomberg.com

Biometrie-basierte Bezahlverfahren sind für Kunden im stationären Handel in Deutschland interessanter als Mobile-Payment-Systeme, so eine ECC-Studie. Bevorzugte Methode ist demnach der Fingerabdruck. Bei Händlern ist das Meinungsbild genau andersrum, sie bevorzugen Mobile Payment.
ifhkoeln.de

Coupons werden mobil gesucht, sagt eine internationale Studie von Hitwise. Ende April kamen 59 Prozent der Coupon-Suchanfragen von Mobilgeräten. Bei großen Händlern wie JCPenny liegen die mobilen Suchanfragen sogar noch höher.
mobilecommercedaily.com

– L-FUN –

Eurovision Pay Contest: Visa und Gemalto machen den Eurovision Song Contest in Stockholm doch noch ein bisschen fancy und nutzen die Schlagerparade zur Einführung eines Bezahlarmbands aus. Damit können Nutzer nach Aufladung einer Prepaidkontos an weltweit allen Visa-Terminals kontaktlos zahlen.
internetretailing.net

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.