Liefery in 60 Städten, Zalando startet Fleek, Spar Österreich testet modernes Einkaufen.

von Markus Gärtner am 11.März 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Liefery ist mittlerweile in über 60 Städten am Start und liefert u.a. Waren von Rewe und Sport-Scheck noch am Tag der Bestellung aus. An dem 2014 gegründeten Lieferdienst aus Frankfurt ist Hermes mit 30 Prozent beteiligt. Geld verdient wird „nicht immer, aber immer öfter“, so Geschäftsführer Jan Onnenberg.
faz.net

Zalando bringt seine Shopping-App Fleek auf den Markt, die zur „ultimativen Inspirationsquelle für Fashion-Fans“ werden soll. Die App empfiehlt dabei u.a. Kleidung speziell zur Wetterlage, wenn der Nutzer zuvor via GPS seinen Standort freischaltet oder ihn manuell angibt.
onlinehaendler-news.de

Spar Österreich testet in seiner Filiale an der Uni Wien modernes Einkaufen: Die Studenten können via App ihre Pausensnacks zusammenstellen und dann per Self-Checkout bargeldlos bezahlen. Solche Selbstbedienungskassen gibt es inzwischen an 23 Standorten.
etailment.at

Lextar Electronics startet Location-based Service. Der Leuchtmittelhersteller bietet u.a. die Analyse von Kundenwegen und Käuferverhalten in Einkaufszentren, Messen etc. Das System wird ab Sonntag auf der Messe Light+Building in Frankfurt vorgestellt.
tagesspiegel.de

Target gründet das Startup „Goldfish“ im kalifornischen Sunnyvale. Dessen genaue Ausrichtung ist noch unklar. Die US-Handelskette hat in den vergangenen zwei Jahren mindestens drei technologische Entwicklungszentren eröffnet und tüftelt u.a. auch an einer eigenen Mobile Wallet.
retaildive.com

– L-NUMBER –

54 Prozent der Online-Käufer lesen vor dem Kauf eine Kritik im Web. Bei den Käufern im Laden sind es immerhin 39 Prozent, so eine Untersuchung von Bazaar Voice.
marketingland.com

– L-QUOTE –

„Mehr als 50 Prozent des weltweiten E-Commerce-Traffics kommt über mobile Endgeräte und mehr als 85 Prozent der gesamten mobilen Internet-Nutzung erfolgt heute über Apps. Shopping-Apps sind der effektivste Weg, den Kunden online an die eigene Marke zu binden.“

Shopgate-Gründer Andrea Anderheggen hilft Händlern, im Mobile Commerce erfolgreich zu sein, und hat dafür gerade 15 Mio Dollar von Investoren eingesammelt.
mobilbranche.de

– L-TRENDS –

Location-based Services sind in 10 Jahren kein Thema mehr – weil sie selbstverständlich in Smart Homes und Connected Cars genutzt werden, behauptet Mike Schneider von der Benzin-Vergleichs-App GasBuddy. Gemeinsam mit LBS-Marketing-Experte Aaron Strout blickt er auf die Entwicklungen der Branche und macht massives Firmen-Namedropping.
marketingland.com

Project Tango von Google soll die Umgebung dreidimensional erfassen und darstellen und so z.B. beim Möbelkauf von zu Hause helfen. Die  Software wird seit 2014 getestet und optimiert, im Sommer soll das erste Smartphone mit der Technologie auf den Markt kommen.
entwickler.de

Emojis könnten bald auch ortsbasiert starten und Kunden in lokale Läden locken, glaubt Lauryn Chamberlain. Immer mehr Unternehmen nutzen bereits individualisierte Gesichtchen für mehr oder weniger unaufdringliches Marketing.
geomarketing.com

– L-FUN –

Platt gemacht: Edeka will mit Dialektkompetenz in Ostfriesland punkten. Die Kette nutzt in der Filiale in Großefehn nur Plattdeutsch. Kunden und Verkäufer könnten den Marketingcoup z.B. mit „Lecker Drüppkes“ feiern.
schleckysilberstein.com, lebensmittelzeitung.net

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.