Lincherie eröffnet Laden ohne physische Produkte, Gabor bietet mehr Auswahl via Display, Rewe verteuert Lieferservice.

von Andre Schreiber am 22.September 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Lincherie eröffnet Laden ohne Produkte: In Amsterdam können Kunden der Dessous-Kette stattdessen an einem digitalen Spiegel z.B. ihre BH-Größe bestimmen lassen, dann die Unterwäsche per Tablet bestellen.
ecommercenews.eu

Gabor: Kunden des Schuhhändlers können im Laden via Display auf ein größeres Sortiment der Marke Camel Active zugreifen und nach Hause oder in den Laden ordern. Camel Active testet den so genannten „Extended Range“ an acht Standorten.
schuhkurier.de

Rewe verteuert seinen Lieferservice: Kostenlose Lieferungen sind jetzt nur noch ab 120 Euro und in bestimmten Zeitfenstern möglich. Ärgerlich: Der Kunde erfährt davon erst während des Bestellvorgangs, kritisiert Peer Schader.
supermarktblog.com, onlinehaendler-news.de

Facebook bringt Dynamic Ads für den Einzelhandel: Kunden können so auf ihren Smartphones sehen, welche Produkte bei Händlern in der Nähe noch verfügbar sind. Das neue Feature haben Abercrombie & Fitch, Argos, Macy’s, Target und Pottery Barn getestet.
internetworld.de, retaildive.com

– L-NUMBER –

99 % aller Unternehmen aus Handel, Gesundheitswesen und Reisebranche weltweit planen binnen der kommenden zwei Jahre Indoor-Navigation einzuführen oder haben das bereits. Zu diesem Ergebnis kommt der „2016 Indoor Positioning Research Report“.
businesswire.com

– L-QUOTE –

„Eine fortschreitende Marktbereinigung bedroht insbesondere die Unternehmen, die einem ganzheitlichen Kundenbild heute noch keine Bedeutung beimessen.“

Jörg Funder vom IIHD appelliert an Händler, stärker auf Datenanalytik zu setzen, um auch in Zukunft bestehen zu können.
moneycab.com

– L-TRENDS –

Einzelhandelssterben: Das EHI spielt in seiner Studie verschiedene Szenarien für den Handel bis zum Jahr 2025 durch und benutzt dabei putzige Planetenmetaphern. So gibt es auf „Deserto“ in neun Jahren nur noch Online- und keinen stationären Handel mehr.
verkehrsrundschau.de

Digitale Umkleiden sind beliebt, aber selten. Erst drei Prozent der Kunden sind in einem Store auf eine solche Umkleide gestoßen, ergibteine POSpulse-Studie. Ist sie vorhanden, wird sie von 46 Prozent aber auch ausprobiert.
lead-digital.de

Bewertungen von Unternehmen und Dienstleistungen spielen für Kunden eine wichtige Rolle beim Shoppen. Aber kann man ihnen auch trauen? Google ermöglicht in seiner Karten-App jetzt die Bewertung einer Bewertung.
mobiflip.de

– L-KLICKTIPP –

Shopkick unter der Lupe: Silvia Kaiser testet die App, mit der Nutzer dafür belohnt werden, wenn sie einen Laden besuchen. Ihr Fazit: Eine schöne App, das Prämiensammeln ist jedoch sehr zeit- und für das Smartphone auch energieaufwändig.
usabilityblog.de

– L-FUN –

Ordentlicher Nachbrenner: In den USA können die Kunden ihre geschmackliche Schmerzgrenze austesten. Der Carolina Reaper ist ein Tortilla-Chip, der so scharf ist, dass er nur einzeln verkauft wird. Wohl bekomm’s!
adweek.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

 


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.