Locafox schließt neue Finanzierung erfolgreich ab, Migros mit Social Commerce der neuen Art, Alibaba investiert in Gesichtserkennung.

von Andre Schreiber am 10.April 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Locafox hilft dem stationären Handel bei der Digitalisierung. Dazu kooperiert das Unternehmen u.a. mit Google, um den Läden mehr Sichtbarkeit bei der mobilen Suche zu verschaffen. Jetzt konnte Locafox eine neue Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen. Mit einer mittleren siebenstelligen Investition sind eine Tochtergesellschaft der ddvg (Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft) sowie die Bremer Tageszeitungen AG beim Unternehmen eingestiegen.
presseportal.de

Social Commerce einmal anders: Die Kunden der Kette Migros aus der Schweiz können jetzt füreinander einkaufen. Die Plattform Amigos vermittelt Menschen, die ihre Einkäufe geliefert haben wollen, an solche, die gern einkaufen gehen. Der Besteller gibt online seine Einkaufsliste ein. Ein „Bringer“ in der Nähe erhält in der App eine Pushnachricht. Er kann die Einkäufe übernehmen und erhält im Gegenzug eine Vergütung.
lebensmittelpraxis.de

Alibaba investiert 600 Mio Dollar in das Startup SenseTime. Das Unternehmen arbeitet an Überwachungssystemen, die mit Gesichtserkennung arbeiten. Mit der neuen Finanzierungsrunde ist SenseTime aktuell das am höchsten bewertete Unternehmen (4,5 Mrd Dollar), das KI einsetzt. Alibaba unterstreicht damit seine Ambitionen, führend im Bereich Deep Learning und visueller Erkennung zu werden. Technologien, die auch im Handel der Zukunft eine Rolle spielen werden.
wsj.com

Food-Trend: Der stationäre Handel setzt konzeptionell gerade stark auf Lebensmittelangebote. In Einkaufszentren und großen Supermärkten werden immer häufiger Gastronomiekonzepte umgesetzt. Und in Warenhäusern ziehen wieder die einstmals verpönten Lebensmittelabteilungen wieder ein. Aktuelles Beispiel ist Karstadt, das in Hamburg Aldi bei sich einziehen lässt, um wieder mehr Frequenz im Laden zu erreichen.
fooddive.com

SES-Imagotag darf sich über eine Auszeichnung freuen. Die elektronischen Etiketten der Modellreihe Vusion haben den Red Dot Award 2018–2019 in der Kategorie „Industriegeräte, Maschinen und Automation am Point of Sale“ erhalten. Die Red Dot Awards zeichnen herausragende Designqualität aus. Die eingereichten Produkte werden von einer rund 40-köpfigen Jury bewertet.
ses-imagotag.com

– Anzeige –

Ein ganzer Tag zu Chatbots und Voice: Innovationsexperte Laurent Burdin wird im mobilbranche.de-Workshop „Conversational User Interfaces“ am 26. Juni in Berlin mit den Teilnehmern live einen Chatbot inkl. einer kompletten Konversation bauen. Er sagt: „Es geht heute darum, die passenden Anwendungen und Usecases für Bots (Text oder Voice) zu konzipieren, zu entwickeln und zu testen. Je früher Unternehmen damit starten, desto besser!“
Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

68 Prozent mittelständischer und kleiner Händler in den USA vertreten die Ansicht, dass Marktplätze wie Amazon und Ebay positive Auswirkungen auf ihr Geschäft haben. Befragt wurden 2.400 Händler im Auftrag des Unternehmens Manta.
tamebay.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Wer stationär bei einem bestimmten Baumarkt kauft, zieht diesen nur in Ausnahmefällen auch im Netz vor.”

Eva Stüber vom Institut für Handelsforschung Köln (IFH) vertritt die Ansicht, dass die klassischen Baumarktketten beim reinen Produktverkauf gegenüber Amazon keine Chance hätten. Die Kompetenz der Ketten sei es, Projekte und Lösungen zu verkaufen. Genau das müsste auch in das Netz übertragen werden.
businessinsider.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.