Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im August 2015.

von Christian Bach am 02.September 2015 in Trends & Analysen

1. IFH: Jedes zehnte Geschäft in Deutschland ist von der Schließung bedroht.

Online frisst Offline: Es sieht für den stationären Handel in Deutschland nicht gut aus. Fast jeder zehnte deutsche Laden ist von der Schließung bedroht. In Zahlen stehen damit in den nächsten fünf Jahren rund 45.000 stationäre Geschäfte vor dem Aus, so ein Ergebnis der Studie „Stadt, Land, Handel 2020“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. „Die Digitalisierung bietet Media-Saturn unendliche Chancen.“

Im zweiten Local Heroes Sommer-Interview spricht Media-Saturn-Digitalchef Martin Wild über die Fortschritte des Unternehmens bei der Zusammenführung von stationärem Handel und digitalen Verkaufsinnovationen. Wie wurden die in den Pilotmärkten von Media Markt und Saturn gezeigten Multichannel-Features weiterentwickelt? Und welches Potenzial haben Technologien wie Beacons, Augmented Reality und Instore-Navigation für den Elektronik-Retailer?
weiterlesen auf locationinsider.de

3. Mit Kauf.in startet ein neuer Marktplatz für lokale Händler.

Local Commerce: Nicht nur Online City Wuppertal versucht Online- und Offline-Handel miteinander zu verknüpfen. Nun will auch Kauf.in lokale Händler in Essen unter anderem mit einer eigenen Plattform und Same Day Delivery in die schnelllebige Internet-Welt katapultieren. Das Essener Beratungsunternehmen 360 Online Performance hat einen Online-Marktplatz inklusive angeschlossener Android- und iOS-App entwickelt.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. 82 Prozent der Deutschen wollen auch zukünftig im stationären Handel einkaufen.

Einzelhandel bleibt gefragt: Stationäre Geschäfte haben in Deutschland weiterhin eine hohe Bedeutung. Das geht aus einer Studie des Couponing-Anbieters Gettings hervor. 82 Prozent der Deutschen wollen demnach auch zukünftig offline einkaufen, so die repräsentative Befragung mit mehr als 1.000 Teilnehmern, die von dem Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Guloka bietet eine deutschlandweite Shopping-Plattform.

Lokaler Handel: Immer mehr Städte bekommen eigene Online-Marktplätze. Guloka wählt einen etwas anderen Ansatz und bietet Kunden eine lokale Shopping-Plattform für ganz Deutschland. Das Startup aus Düsseldorf hat dafür auch eine Android- und iOS-App entwickelt.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. Beacons & Mobile Payment: Rewe-Tochter Billa startet Mobile-Offensive.

Beacon-Land Österreich: Nach Media-Saturn, Ikea, Conrad Electronic und dem Sportartikel-Händler Hervis testet nun auch die Rewe-Tochter Billa Beacons. Die österreichische Supermarktkette will Kunden darüber standortbasierte Nachrichten aufs Smartphone schicken, berichtet heute.at. Demnach startet Billa das Pilotprojekt in elf Filialen – neun davon in Wien und zwei in Niederösterreich.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. Standortbasierte Dienste spielen eine immer größere Bedeutung für die deutschen Nutzer.

LBS im Handel: Location-based Services (LBS) verraten die Position von Mobile-Nutzern. Diese User greifen meist nur auf solche Dienste zurück, wenn sie einen Mehrwert erhalten. 43 Prozent der mobilen Onliner würden ihren Aufenthaltsort über ihr mobiles Gerät verraten, wenn sie Informationen zu nahegelegenen Shops, Restaurants oder Kinos suchen, so ein Ergebnis des Whitepapers „Location-based Services. Trends im Fokus – Eine Nutzerstudie“ von Gelbe Seiten.
weiterlesen auf locationinsider.de

8. Der stationäre Handel ist tot? Von wegen!

Lokaler Handel ist beliebt: Der E-Commerce boomt zwar, aber die meisten Kunden kaufen immer noch im stationären Handel ein. 85 Prozent der Deutschen halten die Einkaufsmöglichkeiten in ihrem Umfeld für gut oder sehr gut, so die repräsentative Studie „Lokale Welten“ des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA).
weiterlesen auf locationinsider.de

9. HierBeiDir.com: „Unsere Vertriebsstrategie hat sich stark verändert.“

HierBeiDir.com ist einer der ersten Anbieter im Bereich lokale Shopping-Portale. Das Düsseldorfer Local-Commerce-Startup hat inzwischen seine Vertriebsstrategie geändert und setzt auch auf die Lizenzierung seiner Marktplatzsoftware. HierBeiDir.com will diesen Sommer die ersten lokalen Marktplätze online stellen.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Amsterdam wird zur Beacon-Metropole.

Beacon-City: Beacons können bekanntlich nicht nur in Gebäuden eingesetzt werden, sondern auch im Freien. Ein schönes Anwendungsbeispiel gibt es bald in Amsterdam zu bestaunen: Im Rahmen eines großangelegten Beacon-Projekts der Stadt werden die Bluetooth-Funksender an Laternenmasten, Straßenbahn- und Bushaltestellen sowie an vielen anderen Locations installiert.
weiterlesen auf locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.