Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im September 2015.

von Christian Bach am 01.Oktober 2015 in Trends & Analysen

1. Rewe weitet digitale Angebote aus – mit Fleisch-Bestellservice und Wlan in Filialen.

Rewe weitet seine digitalen Angebote aus – mit Fleisch-Bestellservice und Wlan in Filialen. Der Kölner Handelsriese hat einen neuen Click & Collect-Service für Fleisch gestartet und will Wlan nun flächendeckend in allen eigenen deutschen Supermärkten einführen.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. Online City Wuppertal startet Retail Lab.

Unter dem Namen talKONTOR eröffnet am kommenden Samstag das angekündigte Retail Lab der Handelsinitiative Online City Wuppertal. Das stationäre Ladenlokal fungiert nicht nur als Ausstellungsfläche für lokale Händler, sondern auch als Logistik-Hub – inklusive Drive-in-Abholschalter für Endkunden.
weiterlesen auf locationinsider.de

3. SportScheck – der Multichannel-Allrounder.

Mit dem flächendeckenden Beacon-Einsatz in allen Filialen zählt SportScheck zu den Vorreitern bei der Handelsdigitalisierung. Auch darüber hinaus setzt das Unternehmen auf eine möglichst breite Multichannel-Aufstellung und nutzt die Mehrwerte, die von Neuentwicklungen wie Trainings-Apps und Wearables für den Sportartikelhandel ausgehen.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. Mobile Payment 2015: PayPal führt vor Netto und Yapital.

Smartphone statt Bargeld: Das mobile Bezahlen entwächst langsam den Kinderschuhen, zeigt die Studie „Mobile Payment 2015“ von Mücke, Sturm & Company und How2Pay. Die zwei Beratungsunternehmen haben über drei Monate bundesweit 15 Anbieter von mobilen Bezahllösungen in der Praxis am Point of Sale getestet und anhand von 60 Kriterien miteinander verglichen.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Ströer will deutschlandweit mit 50.000 Beacons werben.

Sprechende Litfaßsäulen: Ströer will sein Ursprungsgeschäft digitalisieren. Dazu will der einst als Außenwerber gestartete Digital-Vermarkter die erste flächendeckende Beacon-Infrastruktur in Deutschland aufbauen. Was vor einem Jahr mit dem Start des größten öffentlichen Beacon-Testfelds in Deutschland begonnen hat, soll nun deutschlandweit fortgesetzt werden.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. Lidl will noch dieses Jahr Mobile Payment einführen.

NFC olé: Lidl springt auf den Zug auf und will noch dieses Jahr Mobile Payment einführen, bestätigt ein Sprecher des Discounters gegenüber Location Insider. Der Handelskonzern aus Neckarsulm testet schon seit einiger Zeit das kontaktlose Bezahlen per NFC. Unser Redakteur Christian Bach hat in einem Selbstversuch den Stand der Digitalisierung bei Lidl erkundet.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. Razorshop zeigt digitale Lösungen für Filialen.

Handel der Zukunft: Die Digitalagentur Razorfish hat auf der dmexco den Razorshop präsentiert. Diese digitale Storeumgebung könnte eine digitale Lösung für stationäre Filialen darstellen. Wie genau der Brückenschlag zwischen den Offline- und Online-Welt gelingen soll, beschreibt Sascha Martini, CEO von Razorfish Deutschland im Gastbeitrag.
weiterlesen auf locationinsider.de

8. Kaufland testet digitale Preisschilder, Self-Scanning und Self-Paying.

Kaufland testet digitale Preisschilder, Self-Scanning und Self-Paying, wie eine Unternehmens-Sprecherin gegenüber Location Insider verrät. Was der Handelsriese sonst noch in Sachen Digitalisierung macht und was nicht, haben wir in einer großen Bestandsaufnahme zusammengefasst.
weiterlesen auf locationinsider.de

9. Geofencing statt Bluetooth: SmartFocus und Gettings sagen Beacons den Kampf an.

Fast ohne Hardware: Der britische Multichannel-Marketing-Spezialist SmartFocus und Gettings, Anbieter für Location-based Services aus Düsseldorf, arbeiten ab sofort im Bereich virtueller Beacons zusammen. SmartFocus hat eine Cloud-basierte Marketing-Lösung mit virtuellen Beacons entwickelt, um zum Beispiel standortbasierte Nachrichten zu versenden und Indoor-Navigation zu ermöglichen.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Beacons: Was Smartphone-Nutzer von Push-Nachrichten erwarten.

Schmerzgrenze ausloten: Der mobile Produkt-Guide Barcoo lotet in einer Umfrage aus, wo bei seinen Nutzern die Schmerzgrenze bei Beacon-basierten Push-Nachrichten liegt. Die Antwort: 42,6 Prozent der Befragten fühlen sich schon von ein bis zwei Push-Nachrichten am Tag belästigt, wobei Männer (45,7 Prozent) weniger tolerant sind als Frauen (38,9 Prozent).
weiterlesen auf locationinsider.de

– Anzeige –Banner Seminar Maik Klotzneu
Die Zukunft des Handels ist Mobile! Warum, das zeigt Maik Klotz in unserem mobilbranche.de-Seminar „Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel“ am 5. November 2015 in Berlin. Themen sind u.a. Multi-Channel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz zeigt spannende Praxisbeispiele und gibt Tipps zur Umsetzung einer digitalen Strategie. Nur noch bis Montag zum Frühbucherpreis!



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.