Marqt zeigt wie moderner Supermarkt geht, Digitale Etiketten auf der Euroshop, Omnichannel im Zentrum der IT-Ausgaben.

von Andre Schreiber am 07.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Supermärkte werden sich in der Zukunft mehr einfallen lassen müssen, als das optimierte Sortiment möglichst perfekt auf der Fläche zu verteilen. Dass sich frische Lebensmittel auch völlig anders verkaufen lassen, zeigt das Beispiel des Marqt in Gelderlandplein in den Niederlanden. Die Biokette präsentiert pfiffige Ideen.
supermarktblog.com

Digitale Etiketten bieten dem Handel neue Möglichkeiten, Kunden besser zu informieren und Verbindungen mit Online-Shops herzustellen. Aber natürlich auch die Option, Dynamic Pricing einzusetzen. SES imagotag präsentiert die neue Generation von ESL auf der EuroShop in einem Videobeitrag.
ixtenso.com

Omnichannel steht im Fokus der IT-Ausgaben deutscher Handelsunternehmen. Das hat eine Studie vom EHI erbracht. Im Vordergrund steht die Digitalisierung der Läden. Was beispielsweise Media Saturn in dieser Hinsicht plant, verrät der CDO Martin Wild in einem Interview.
ehi.org (EHI-Studie), wuv.de (Interview Wild) 

Kundenzentrierung wird wohl der erste Begriff sein, denen ein Handels-Manager ruft, wenn er aus dem Schlaf gerissen wird. Doch was macht die Kundenzentrierung aus? Was kommt bei den Kunden an? Und welche Schlüsselfaktoren gibt es? Diese Fragen beantwortet das Consumer Barometer von KPMG über das das IFH berichtet.
ifhkoeln.de

Google und seine Angebote werden gerade für den Handel und KMU immer wichtiger. Insbesondere vor dem Hintergrund eines derzeit noch keine Grenzen kennenden Wachstums mobiler Nutzung sind Business-Seiten und lokale Suchen essenziell. Eine lebhafte Diskussion zwischen zwei Marketing-Experten zeigt die Gründe auf, und nennt Angebote.
streetfightmag.com

– MITGEZÄHLT –

6,64 Milliarden Euro haben die Handelsunternehmen in Deutschland im Jahr 2016 in Bau, Technik und Optik der stationären Geschäfte investiert. Der LEH steckt sein Geld vorwiegend in LED-Technologie und Kältetechnik. Das hat der EHI-Laden-Monitor 2017 ergeben, der im Rahmen der Euroshop vorgestellt wurde. Die Studie hält noch eine Reihe weiterer interessanter Zahlen bereit.
ehi.org

– DA WAR NOCH WAS –

„Der Kunde erwartet vom Lebensmittel-Onlinehandel dieselbe Frische wie im Markt. Die größte Herausforderung liegt darin, die Skepsis gegenüber dem Versand von Frische- und Tiefkühlartikeln zu überwinden.“

Frank Harder, E-Commerce-Geschäftsführer der Bünting-Unternehmensgruppe, zu der der Lebensmittel-Lieferdienst MyTime gehört, nennt in einem Interview die Gründe, warum E-Food in Deutschland eher schleppend vorankommt und reagiert auf Kritik eines Praxistests.
ngin-food.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.