Media-Saturn stoppt Biwigo.de, Chimps personalisiert Werbung im Handel, Tesco weitet PayQwiq aus.

von Angela Kreß am 09.August 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Media-Saturn schließt seinen Online-Shop Biwigo.de. Der Händler für Weißware ging erst vor einem Jahr an den Start und soll nun in Redcoon eingegliedert werden. Media-Saturn erklärt, dass man Biwigo.de vor allem zum Experimentieren mit dem Onlineverkauf von Waschmaschinen und Co gegründet hatte.
neuhandeln.de

Chimps könnten die Werbung im Einzelhandel personalisieren. Das Startup Sensape hat eine Technologie entwickelt, die über Deep Learning Menschen erkennt und mit ihnen kommuniziert. Damit könnten beispielsweise Schaufenster ausgestattet werden.
onlinehaendler-news.de

Tesco weitet Einsatz seiner mobile Wallet PayQwiq aus: Bisher mussten Kunden in London und Birmingham zur Nutzung eingeladen werden, jetzt bietet die britische Supermarktkette ihre Bezahllösung in über 600 Läden der beiden Test-Städte sowie in Plymouth und Nordirland an.
campaignlive.co.uk

– L-NUMBER –

Fast 30 Prozent der deutschen Einzelhändler planen laut einer UPS-Studie in den kommenden ein bis zwei Jahren, Click & Collect einzurichten.
mm-logistik.vogel.de

– L-QUOTE –

“Wir haben gelernt, dass es als deutsche Discount-Marke im Vereinigten Königreich nicht funktionieren wird – die Kunden hatten nicht das Gefühl, genug Auswahl zu haben und wir waren einfach nicht relevant für ihren Wocheneinkauf.“

Mittlerweile hat sich Aldi aber zu einem „Magnet für die Mittelklasse“ gemausert, beschreibt Matthew Barnes, Aldi-Chef in UK.
telegraph.co.uk

– L-TRENDS –

Pókemon-Hype: Händler in Wien wie Spar und Media Markt veranstalten Pokémon-Go-Events und bieten so genannte Lockmodule, um die Spieler in ihre Läden zu holen. Rund 4.000 Besucher waren dabei, weitere Events sollen folgen. Die App selbst hat bereits im ersten Monat 200 Mio Dollar Umsatz erwirtschaftet.
österreich.at, techcrunch.com

Online-Rezensionen sind ebenso wertvoll wie persönliche Empfehlungen. 88 Prozent der Konsumenten bringen beiden das gleiche Vertrauen entgegen. 60 Prozent der Käufer checken außerdem zunächst online, ob ein Produkt vor Ort verfügbar ist.
thinkwithgoogle.com

Alibaba schöpfte 2015 laut eMarketer bereits 5,1 Prozent des weltweiten digitalen Werbemarktes ab. Insgesamt soll der chinesische E-Commerce-Riese 2016 rund 6,5 Mrd Dollar mit Werbung einnehmen, schätzen Experten.
emarketer.com

– L-FUN –

Gute Weiten, schlechte Weiten: RTL und Sparwelt bieten Fans der Seifenoper jetzt an, das Outfit ihrer Stars aus der Serie nachzukaufen. Ob man mit Bösewicht Jo Gerner verwechselt werden will, darf jedoch bezweifelt werden.
presseportal.de, sparwelt.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

 


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.