Media-Saturn will noch digitaler werden, Papierkataloge sind nicht tot, Innovationsprozesse bei Hermes.

von Andre Schreiber am 10.Oktober 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Media-Saturn will auch auf der Fläche digitaler werden. Auf der Shoptalkeurope hat Martin Wild, Digital-Chef des Unternehmens, einen Einblick in die zukünftigen Technologien gegeben. Blaupause ist dabei der in Barcelona betriebene Labor-Store, der völlig ohne Regale auskommt. Auch eine eigene Virtual-Reality-Shopping-Lösung wurde angekündigt und erste Bilder präsentiert.
etailment.de

Papierkataloge sind noch lange nicht tot. Trotz E-Commerce und fortschreitender Digitalisierung von Prozessen, machen viele Händler immer noch prächtige Umsätze mit Hilfe von gedruckten Katalogen. Das Fachmagazin Retaildive nennt in seiner (englischsprachigen) Analyse Gründe dafür.
retaildive.com

Innovationen: Wie werden bei einem großen Unternehmen wie Hermes eigentlich neue Ideen und Produktangebote entwickelt? Wo geht die Entwicklung von Lieferrobotern hin? Und welche Rolle spielt das Internet Of Things bei der Steigerung von Effizienz und Bequemlichkeit bei der Zustellung von Waren? Ein Podcast von Otto verrät es.
ottogroupunterwegs.com

– Anzeige –

Letzte Chance: Mobile in Retail Conference 2017 – Der Countdown läuft!
Auf der Mobile in Retail Conference am 18. und 19. Oktober 2017 treffen sich die Mobile-Entscheider der großen Retailer und Brands. Es erwarten Sie spannende und internationale Vorträge zu Trends, Insights und Strategien des Mobile Commerce von Visa, Facebook, Google, Adidas, SportScheck, Deichmann, Deutsche Bank, EDEKA, Unilever, REWE, L’Oréal u.v.m.
Sichern Sie sich jetzt eines der letzten Tickets!

Autohandel: Ohne jeden Zweifel wird auch die Autobranche kurzfristig mehr dafür tun müssen, den Kunden zu umwerben. Die Hersteller selbst setzen immer stärker auch auf digitale Geschäftsmodelle. Und Amazon wird nachgesagt, dass das Unternehmen gern in den Handel mit Neuwagen einsteigen würde. Ein Berliner Autohaus experimentiert derzeit mit Amazon als Plattform für den Vertrieb von Leasing-Verträgen eines Kleinwagens. Und erntet dafür auch Kritik von Mitbewerbern.
etailment.de

Vernetztes Regal: T-Systems hat ein vernetztes Regal entwickelt, das dem stationären Handel dabei helfen soll, mehr über das Verhalten der Kunden im Laden zu erfahren. Unterschiedliche Sensoren erkennen die Aktionen der Personen. Theoretisch wäre es auch möglich, Alter und Geschlecht der Kundschaft auszuwerten.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

– Anzeige –

#Handelneudenken: An diesem Donnerstag, 12. Oktober 2017, steigt der 5. Hessische Handelstag in den Kolonnaden des Wiesbadener Kurhauses – diesmal zum Thema „Geschichten, Emotionen & Erlebnisse – on- wie offline“. Zudem dreht sich die Veranstaltung intensiv um die Herausforderungen der Digitalisierung im mittelständischen Handel.
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

– MITGEZÄHLT –

35 Sekunden: So lange soll es zukünftig bei WalMart dauern, bis die Retoure eines Kunden bearbeitet wird. Dazu kann dieser die Rückgabe mit seiner App initiieren und im Laden fertigstellen. Zum Einsatz kommen dabei auch QR-Codes. Bei einigen Produktkategorien verzichtet der Händler sogar auf die Rückgabe der Ware. Das System soll im kommenden Jahr auch für Produkte aus den stationären Filialen genutzt werden.
fortune.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Amazon bietet uns die Möglichkeit, ganz neue Kunden zu erreichen. Wir hoffen, dass viele Leute neugierig werden, wenn sie unsere Kochboxen und Feinkostlebensmittel auch bei Amazon sehen. Neben Reichweite und Marketing profitieren wir auch davon, dass wir mit Prime Now unseren Kunden als besonderen Service nun auch Ein-Stunden- sowie Zwei-Stunden-Lieferzeitfenster anbieten können, was unser eigener Lieferdienst in dieser ­extremen Schnelligkeit aktuell nicht leisten kann.”

Ramin Goo, Gründer des Kochboxen-Anbieters Kochhaus, hat sich bewusst für die Zusammenarbeit mit Amazon entschieden. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen.
internetworld.de

– GEWINNER –

Marcel Florian, Gründer und Geschäftsführer des Startups Store Analytics, kann sich über ein Freiticket für die Mobile in Retail Conference am 18. und 19. Oktober in Berlin freuen. Wir danken allen, die mitgemacht haben, für ihre Teilnahme an unserem Gewinnspiel.

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.