Mein RHWD, Instacart, Walmart.

von Christian Bach am 17.Juni 2014 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

Mein RHWD-Gründer Alexander Martinschledde verspricht: „Wir machen kleinstädtische Händler im Web konkurrenzfähig. Das Geschäftsportal „Mein Rheda-Wiedenbrück“ bietet Profilseiten zu Unternehmen und Einzelhändlern in der westfälischen Doppelstadt. Neben dem Geschäftsportal umfasst „Mein RHWD“ u.a. auch aktuelle Mittagstisch-Angebote sowie ein Veranstaltungsverzeichnis. Mit den detaillierten Informationen kommt die Plattform bei den Bürgern gut an.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Instacart erhält eine Finanzierung über 44 Mio Dollar von Andreessen Horowitz, Sequoia Capital, Khosla Ventures und Canaan: Der On-Demand-Lebensmittel-Lieferdienst will mithilfe des Geldes bis Jahresende in 7 neue US-Städte expandieren. Insgesamt hat das 2012 gestartete Startup aus San Francisco bereits 55 Mio Dollar von Investoren eingesammelt.
techcrunch.comforbes.comnytimes.comwsj.com

WalmartLabs übernimmt die Mode-App Stylr für eine unbekannte Summe: Die App des New Yorker Startup hilft Nutzern dabei Kleidung in stationären Läden in der Umgebung zu finden. Nach der Übernahme durch das Forschungszentrum des US-Händlers soll die App aus dem App Store genommen werden.
techcrunch.com

Wundercar und UberPop könnten demnächst bundesweit für illegal erklärt werden. Gleich mehrere Verkehrsminister sprachen sich für ein Verbot aus. Auf der Verkehrsminister-Konferenz sollen nun einheitliche, gesetzliche Regelungen geschaffen werden. Seattle gewährt Ridesharing-Diensten dagegen freie Fahrt, sie müssen jedoch eine Versicherung vorweisen.
gruenderszene.deinternetworld.de (Deutschland), geekwire.com (Seattle)

Sporthaus Schuster startet Multichannel-Programm: Das Münchner Unternehmen lässt seine Kunden unter dem Motto „Gipfelstürmer“ ab sofort Höhenmeter sammeln. Bereits für die Registrierung erhalten Neukunden 515 Höhenmeter. „Für jeden Euro Einkauf bekommen Sie 2 Höhenmeter“, so das Versprechen. Die Bonuspunkte können z.B. gegen Kletterkurse eingetauscht werden.
sport-schuster.de

Foodspotter findet passende Restaurants für Allergiker: Menschen mit Unverträglichkeiten sollen über den Gastroguide Restaurants finden, in denen Speisen ohne Glutamat, Eiweiß oder Nüssen angeboten werden, so das Versprechen des Berliner Startups. Der Restaurantführer soll demnächst starten, kündigt Foodspotter-Gründer Stephan Wald an.
deutsche-startups.de

Guesty sammelt 1,5 Mio Dollar ein: Über den im Dezember 2013 gegründeten Immobilien-Management-Dienst können Airbnb-Anbieter ihre Wohnungen vermieten. Guesty hilft u.a. bei der Auswahl der Gäste, der Schlüsselübergabe und der Beförderung.
techcrunch.com

– Anzeige –
bbs_logo_1-300x15025. Juni – 1st Berlin Beacon Summit („BBS“)
Verpassen Sie nicht das Event im Bereich Beacon: 150 Entscheider und Experten aus den Bereichen Industrie, Retail, Media-Agenturen, Vermarktung, Mobile Media Unternehmen, App-Entwicklung, Beacon Anwender, Außenwerber, Beacon Hersteller, Software Entwicklern tauschen sich in lockerer Atmosphäre über Potentiale und auch Schwierigkeiten beim Thema Beacon aus.
Der BBS ist fast ausgebucht, sichern Sie sich Ihr kostenloses Ticket unter: eventbrite.com

– L-PEOPLE –

Victor Kovalev wird neuer Mobile-Chef bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Er war vorher Director of Engineering bei Yelp.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

19 Mal höher soll die Interaktion mit beworbenen Produkten durch den Einsatz von Beacons im Laden sein, so die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Inmarket. Demnach soll auch die App-Nutzung im Laden 17 Mal höher sein. Zudem steigt die Wahrscheinlichkeit um das Sechsfache, dass Kunden eine App auf dem Smartphone behalten.
techcrunch.comprnewswire.com

– L-QUOTE –

„Die stationären Händler brauchen verstärkt Leute, die die digitale Welt verstehen und mit der Datenflut umgehen können.“

Laut Alexander Haas, Professor für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen, sollten Händler mehr E-Commerce-Spezialisten einstellen.
faz.net

– L-TRENDS –

Beacons: Street Fight-Redakteurin Stephanie Miles hat sechs Strategien zusammengestellt, wie Händler die Beacon-Technologie für ihr Marketing nutzen können. So können sie Kunden automatisch in ihrem Laden einchecken lassen und dadurch die Sichtbarkeit erhöhen. Solche Kampagnen sollen das Engagement um bis zu 30 Prozent steigern.
streetfightmag.com

Beacon-Technologie sollte weniger für Coupons verwendet und hilfreicher eingesetzt werden, schreibt MediaPost-Redakteur Sean Hargrave. Obwohl er selbst auch von der Technik fasziniert ist, findet Hargrave, dass Beacons mehr als nur Werbe-Botschaften aussenden sollten. Die Gefahr: Kunden könnten sich bei zuviel Werbung belästigt fühlen.
mediapost.com

Location-based Services wie Foursquare und Co machen uns abhängig, glaubt ReadWrite-Chefredakteur Owen Thomas. Ohne diese Dienste wüssten wir nicht mehr wo wir einkaufen, essen oder Kultur-Angebote nutzen können. Beacons sind dabei nur ein Puzzle-Stein von vielen in der Technik-Abnhängigkeit.
readwrite.com

Gutscheine fördern Neukundengewinnung: Rund 50 Prozent der Kunden würden ein Produkt aufgrund eines passenden Gutscheins kaufen, so die Ergebnisse der Gutscheinstudie 2014 von deals.com. Fast 40 Prozent der Kunden nutzen Gutscheincode-Websseiten. So würde jeder Siebte den Einkauf abbrechen, wenn er keinen passenden Coupon findet.
presseportal.de

Uber für die Logistik gibt es bereits: Die Startups Gogovan und Easyvan aus Asien verbinden Kunden und Fahrer, weiß Techinasia-Autor Josh Horwitz. Über eine App kann man Produkte schnell zum Zielort liefern lassen. Uber hat die gleiche Idee, sie jedoch noch nicht umgesetzt. Gogovan und Easyvan haben deshalb einen Vorteil gegenüber Uber, so Horwitz.
techinasia.com

– L-VIDEO –

Smart Bike: Samsung hat ein smartes Fahrrad vorgestellt, welches ein Smartphone am Lenker hält und ständig mit diesem verbunden ist. So kann der Fahrer zum Beispiel die Kamera am hinteren Rahmen als Rückspiegel nutzen. Natürlich wird die Strecke auch per GPS verfolgt und angezeigt. Zusatz-Features sind unter anderem Laser, die den Mindestabstand zu Autos anzeigen.
engadget.com

– L-FUN –

Wlan statt Drogen: Hunde haben einen besonders ausgeprägten Spürsinn, daher werden sie unter anderem auch als Drogen-Spürhunde eingesetzt. Laut Telekom sollen nun auch Urlauber von den feinen Nasen profitieren. Wie sonst soll man kostenloses Wlan an unbekannten Orten finden?
youtube.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.