Metro bringt den Produktscanner Findbox in alle Märkte.

von Christian Bach am 11.Januar 2016 in Topnews

Findbox Scanner Metro Kaufland

Wer suchet, der findet: Metro Cash & Carry will in den kommenden Monaten bundesweit all seine 56 Großmärkte mit der Findbox ausstatten, bestätigt das Handelsunternehmen gegenüber Location Insider. Kunden können mitgebrachte Artikel unter den Scanner halten. Im Regal blinkt daraufhin ein ähnliches Produkt per LED-Leuchte auf. Die Metro-Tochter will die Findbox nach der abgeschlossenen Testphase in den Multimedia-Abteilungen für den Warenbereich Druckertinte und Toner einrichten. Das Handelsunternehmen hatte das System bereits vergangenes Jahr in elf eigenen Märkten implementiert. Zukünftig will Metro in jedem Großmarkt ein Gerät anbieten.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz unserer Kunden und Mitarbeiter zur Findbox. Für unsere Kunden ist es nun einfach und schnell, immer den richtigen Artikel zu finden. Auch für unsere Mitarbeiter bedeutet die einfache Handhabung der Findbox eine Arbeitserleichterung“, sagt Werner Jankers gegenüber Location Insider. Der Metro-Manager ist der zuständige Projektleiter für die Implementierung der Findbox in den Metro-Großmärkten. Die Findbox zeigt den Kunden unter anderem auch Ersparnismöglichkeiten an, indem sie die Preise von Einzel- und Multipacks miteinander vergleicht. So konnte Metro während der Testphase in den ersten elf Märkten bereits eine Abverkaufssteigerung bei Multipacks um 19 Prozent verzeichnen.

Findbox Regal Scanner Metro KauflandDas Gerät wurde von einem Startup aus dem badischen Ettenheim entwickelt und kann über ein komplexes Mehrkamerasystem dreidimensionale Objekte erkennen, aber auch simple Barcodes. Laut dem Unternehmen wurde die Findbox allein im Dezember knapp 21.000 Mal von Kunden genutzt – aber nicht nur in Metro-Filialen. Denn das Gerät kommt auch bei anderen Händlern zum Einsatz, zum Beispiel bei Kaufland: „Seit Mitte November testen wir die Findbox in unserer neu eröffneten Filiale in Frankfurt-Fechenheim. Das Feedback unserer Kunden sowie unserer Mitarbeiter ist bisher sehr positiv. Die Findbox wird als Innovation und Bereicherung bewertet“, sagt Andrea Kübler von Kaufland gegenüber Location Insider. Kaufland testet aber nicht zum ersten Mal innovative Technologien, wie Location Insider bereits im September vergangenen Jahres herausfand.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.