Metro teilt sich ab 30.9., Tesco baut Self-Scanning aus, Dänische Coop-App startet Bezahlfunktion.

von Andre Schreiber am 06.September 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Metro Group teilt sich ab 30. September wie angekündigt auf: Eine neue Gesellschaft betreibt unter Leitung von Metro-Vorstandschef Olaf Koch das Großhandels-und Lebensmittelgeschäft (Cash & Carry, Real). Media-Saturn bleibt bei der bestehenden Metro AG, hier übernimmt Media-Saturn-Chef Pieter Haas das Steuer. Durch die Teilung sollen die beiden Unternehmen besser gesteuert werden.
wiwo.de

Tesco weitet Self-Scanning aus. Der britische Händler wird 20 weitere Warenhäuser mit der notwendigen Hardware ausstatten. In 350 Filialen können die Kunden bereits während des Einkaufs ihre Produkte scannen und sparen sich das Umpacken an der Kasse.
lebensmittelzeitung.net

Coop ergänzt in Dänemark seine App um eine Bezahlfunktion. Mit „Beep and Pay“ scannen die Kunden während des Einkaufs die Waren per App und können dann direkt über das hinterlegte Zahlungsmittel auch den Betrag begleichen.
internetretailing.net

Amazon Dash: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor dem Bestellsystem via Knopfdruck und kritisiert die intransparenten Preise. Der Kunde weiß beim Bestellen nicht, wie viel das Produkt kostet und könne so mehr Geld ausgeben als gewollt.
bild.de

WhatsApp hat seine AGB so abgeändert, dass der Versand von kommerziellen Nachrichten erlaubt ist.  Für Händler eröffnen sich so etwa durch Content-Marketing oder Bots neue Möglichkeiten. Direkte Werbung im Sinne von Banner-Ads bleiben aber verboten.
internetworld.de

– Anzeige –
dmexco_300x150Die Digitale Customer Journey im stationären Handel: ameria zeigt, wie Händler und Hersteller die Vorteile des Offline-Handels mit digitalen Anwendungen anreichern können. Shoppen muss zum Erlebnis werden, Marken Emotionen wecken und der Umsatz durch mehr Kundenfrequenz erhöht werden. Dies gelingt durch Augmented und Virtual Reality, iBeacons und Virtual Promoter.
mehr auf locationinsider.de

– L-NUMBER –

9 von 10 Konsumenten im Vereinigten Königreich haben schon Mal für die Zubereitung eines exotischen Gerichts seltene Zutaten gekauft, die sie danach nie wieder benutzt haben, hat eine Sainsbury-Studie herausgefunden.
retailgazette.co.uk

– L-QUOTE –

„Mit der Einführung von Electronic Shelf Labels (ESL) auf breiter Front wird Dynamic Pricing künftig auch in stationären Läden die Preise bestimmen.“

Boris Schuler von prudsys sieht die flexible Preisgestaltung anhand von Algorithmen schon bald als Pflichtprogramm für alle Händler.
etailment.at

– Anzeige –
Payback dmexcoDas richtige Angebot zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal! Wir haben Kundenkommunikation weiterentwickelt und kommunizieren synchronisiert über alle Kanäle entlang der gesamten Customer Journey: online, offline und mobile. Wir erreichen über 28 Mio. aktive Kunden – wie erreichen wir Sie?
Besuchen Sie uns auf der dmexco!

– L-TRENDS –

Mobile Shopping-Apps wie Payback, Shopnow, Yoints oder Shopkick können dem Einzelhandel helfen, durch die Datensammlung Kunden zu binden. Contentmanager.de beleuchtet den Trend rund um Loyalty-und Bonusprogramme.
contentmanager.de

Lieferung zum Wunschtermin hat für deutsche Konsumenten offenbar eine höhere Bedeutung als Produkte am gleichen Tag zu erhalten. Oben auf der Wunschliste der Verbraucher steht auch, Sendungen verschiedener Logistiker an einem Ort abholen zu können.
welt.de

Drohnen gelten als Wundermittel, was zukünftige Logistikprozesse von Händlern betrifft. Jetzt fordern Luftfahrtgesellschaften und Piloten aus Sicherheitsgründen eine stärkere Regulierung der Fluggeräte.
handelsblatt.com

– L-QUOTE –

„Bei der Schlacht um Supermärkte steht also die Marktmacht im Vordergrund. Es geht nicht um Arbeitsplätze.“

Das sieht man vor allem den Äußerungen von Rewe-Chef Alain Caparros, findet Frank Meßing von der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.
presseportal.de

– L-FUN –

Weihnachtssüßigkeiten, die schon kurz nach dem Sommer im Laden auftauchen, nerven viele Kunden. Markus Jablonski von Real sieht dagegen schon zu Beginn eine sehr große Nachfrage: „Die Leute haben wirklich darauf gewartet.“
bild.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.