Metros chinesischer E-Commerce boomt, Google will Beacons schützen, Amazon macht mehr in Mode.

von Markus Gärtner am 18.April 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Metro hat seinen Umsatz im chinesischen E-Commerce in den vergangenen 6 Monaten um das 30-fache im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Verantwortlich dafür ist u.a. das jüngst eingeführte Click & Collect, bei dem die Kunden ihre Ware in einem der 82 Läden abholen können.
internetretailer.com

Google will Beacons besser vor Hackern schützen. Der Onlinekonzern startet die Software-Plattform Ephemeral ID, die dort registrierten Beacons eine dynamische ID zuweist.
zdnet.de, businessinsider.com, wired.com

Amazon schneidert weiter an seinem Mode-Geschäft und soll u.a. an den Mode-Startups Everlane, Thirdlove, Le Tote, Rent the Runway und Preeline interessiert sein, berichtet Techcrunch. Außerdem arbeitet der Online-Händler nun auch mit dem Luxusmode-Anbieter Moda Operandi zusammen.
techcrunch.com, retaildive.com, internetretailer.com

Mirakl arbeitet mit ChannelAdvisor zusammen. Mirakl-Kunden können nun auf die Datenbank von ChannelAdvisor zugreifen, neue Händler in ihre Online-Marktplätze aufnehmen und sie erhalten neue Funktionen wie ein kanalübergreifendes Echtzeit-Produkt-Update.
pr-com.de

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android und iOS“ am 23. und 24. Mai 2016 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich bis Samstag zum Frühbucherpreis an!

– L-NUMBER –

67 Prozent der befragten US-Amerikaner würden eher eine billigere Hose aus dem Ausland kaufen als eine teurere aus den USA, so eine Umfrage von Associated Press.
retaildive.com

– L-QUOTE –

„Nur noch die 1-a-Lagen werden auf Dauer funktionieren, an den Rändern bricht es weg. Das ist grausam für die Betroffenen, aber wir müssen uns von dem Gedanken verabschieden, dass der Handel überall dort bleibt, wo er noch in den 90er Jahren war.“

Kunden, die in der Peripherie wohnen, werden künftig längere Wege zum Einkaufen gehen müssen, glaubt Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes NRW.
rp-online.de

– L-TRENDS –

Modehandel in der City: Nur große Häuser können die hohen Mieten in der Innenstadt zahlen und verdrängen so lokale Händler, analysiert Michael Greuel im „Handelsblatt“. Außerdem falle dadurch im Modebereich die mittlere Preisstufe weg.
handelsblatt.com

Online-Handel wird 2016 in Deutschland um 18,3 Prozent wachsen, prognostiziert RetailMeNot in einer Infografik. Der stationäre Handel verliert dagegen 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Online-Handel macht in Deutschland 11,6 Prozent des Einzelhandels aus.
onlinemarketing.de

Super Vertrauen in Supermärkte haben die US-Amerikaner laut einer Studie von Temkin. Mit 61 Prozent waren Supermärkte die am besten bewertete Branche. US-Supermarktkette Publix gehört zu den Top 3 der vertrauenswürdigsten Unternehmen.
retailingtoday.com

Lokale Unternehmen in den USA profitieren kaum von Innovationen aus dem Silicon Valley, kritisiert Tony Xu. Oft gehe es dabei nur um Kostenkürzung statt dem Finden neuer Einkommensquellen.
techcrunch.com

Personalisierung ist ein entscheidender Faktor im Online-Handel, beschreibt Matthieu Chouard von  RichRelevance. Sein Programm wertet über 100 verschiedene Algorithmen aus und wird u.a. vom Handelsunternehmen Coop in Dänemark genutzt.
etailment.de

– L-QUOTE –

„Meine Einschätzung ist, dass der stationäre Handel unter anderem wegen dem Faktor Mensch bestehen bleibt. Das kann das Internet in dieser Qualität nicht bieten.“

Manfred Zöchbauer von der Wirtschaftskammer Oberösterreich glaubt noch an die Kraft des persönlichen Gesprächs.
etailment.at

– L-FUN –

Online-Betrüger ziehen alle Register: Mit Fake-Shops und suchmaschinenoptimierten Seiten locken sie gutgläubige Kunden in die Falle. Besonders dreist: Manche fälschen sogar die Gütesiegel, die eigentlich Vertrauenswürdigkeit bei Online-Händlern garantieren sollen.
wiwo.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.