Mobiler Lesezirkel: Beaconinside startet bluebulletin.

von Christian Bach am 06.Februar 2015 in Topnews

Beaconinside bluebulletin AppBeacons sind mehr als eine Spam-Technologie: Diesen Beweis will Beaconinside antreten. Das Berliner Startup hat daher bluebulletin gestartet. Nutzer der standortbasierten iOS-App können ohne Registrierung kostenlos Magazine, Zeitschriften und Zeitungen über die Beacon-Technologie lesen. Möglich macht das eine Kooperation mit Axel Springer. „Entsprechend sind bisher vor allem Inhalte des Berliner Medienunternehmens und einige kostenlose Medien abrufbar. Zukünftig sollen aber zum Beispiel auch Startup-Titel hinzukommen“, erklärt Beaconinside-Geschäftsführer Michael Kappler gegenüber Location Insider. Verfügbar ist der neue Service in einigen McDonald’s-Filialen im Großraum München, in Michelfeld und Frankfurt, in den Cafés der Berliner Springer-Zentrale sowie bei der Berliner „Frozen Yogurt“-Kette Wonderpots. Geplant sind aber weitere Installationen, zum Beispiel in Hotels.

Beaconinside bluebulletin App IIPro Location wurde meist nur ein Beacon-Sender installiert – je nach Größe. Die Kosten für die Installationen sind uns zwar nicht bekannt, aber ein Starterpaket kostet bei Beaconinside 29 Euro. „Wir wollen zeigen, dass Beacons für mehr als spamverdächtige Werbepushs nützlich sind“, sagt Kappler. Das Startup will mit dem neuen Projekt auch Aufmerksamkeit erregen und Fragen provozieren, um weitere Funktionen und Einsatzszenarien der Beacon-Technologie aufzuzeigen. Beaconinside verdient Geld wie beim klassischen Print-Lesezirkel, wenn der Cafébetreiber ein Abo abschließt. Eine Android-App soll „in Kürze“ folgen. Ein ähnlicher Dienst wird von Literaturtest und mediaspot seit November angeboten. Die zwei Berliner Unternehmen haben eine App gestartet, mit der Fahrgäste in Linienbussen der DB-Tochter Berlin Linien Bus über die Beacon-Technologie digitale Medieninhalte abrufen können – auch kostenlos. Nutzer können die beiden neuen Angebote eigentlich nur freuen, denn viele junge Fernbus-Nutzer und Café-Besucher spielen sowieso mit ihrem Smartphone herum. Dann können sie auch gleich ein wenig schmökern  – auch wenn’s „nur“ Boulevard ist.
bluebullet.in

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingiBeacon als Win-win für Händler und Kunden – das ist für Alexander Oelling, CEO von Sensorberg, das entscheidende Ziel. Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Oelling einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-ManagementBei Anmeldung bis 12. Februar sparen Sie 100 Euro!

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Apple will mittels Beacons Warteschlangen verkürzen, Yelp steigert Nutzerzahl, Hugo Boss mit Umsatzanstieg. >>



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.