Mobiles Blindenleitsystem: Beacons navigieren über den San Francisco Airport.

von Julian Heck am 04.August 2014 in Topnews
Foto: indoo.rs

Foto: indoo.rs

Durchgelotst: Der Flughafen San Francisco wird bis Herbst mit 500 Beacons ausgestattet. Das österreichische Technologie-Unternehmen indoo.rs installiert die auf Bluetooth Low Energy basierenden Beacon-Sender testweise im Terminal 2. Über die Beacons können Signale an Smartphones, auf denen die dazugehörige App installiert ist, verschickt werden. Die Idee hinter der Vorrichtung ist ein Blindenleitsystem. Die Beacons sollen vor allem sehbehinderte Menschen durch den Flughafen navigieren. Deshalb ist mit The LightHouse auch eine lokale Organisation für Blinde und Sehschwache mit an Board. Die Beacons signalisieren per Bluetooth-Verbindung den genauen Standort des Nutzers. Per Sprachausgabe soll die App dann an bestimmte Orte innerhalb des Terminals lotsen. Neben der Navigation können sich Nutzer auch über bestimmte Einrichtungen im Flughafen informieren und sich Steckdosen, Restaurants und mehr ansagen lassen. Im Herbst soll das Leitsystem nach einer Testphase an den Start gehen.
mashable.com, heise.de

– Anzeige –
BRAND COMMERCE – Der neue Strategietreff zum Hot Topic Online-Direktvertrieb am 26. August in Seeheim bei Frankfurt. Mit Best Practices und Learnings u.a. von Nestlé, Stabilo, Braufactum, Deuter Sport, Rakuten oder Hitmeister. 1 Tag voller Impulse, Inspiration und Interaktion – „Take a seat!“
www.inspirato.de/brand-commerce

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: SAP hat seine Pendler-Plattform TwoGo vor kurzem auch für Privatpersonen geöffnet, Mango will mit Megastores Online-Kunden in die Städte locken, Reposito stellt Dienst ein. >>



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.