Capsuling.Me, Trusted Stores, Macy’s.

von Christian Bach am 14.November 2013 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Capsuling.Me hat es ins dreimonatige Accelerator-Programm von You Is Now geschafft. Die Gründer aus Israel und den USA gehen mit einer App an den Start, welche ortsabhängige Inhalte auf Smartphones oder Tablets freischaltet. Das Startup wurde aus 220 Bewerbungen in die Runde der letzten fünf gewählt und hat 2012 bereits ein Stipendium des Founder Institute in Berlin gewonnen.
gruenderszene.deventurevillage.eu

Trusted Stores starten in Deutschland: Google führt das Gütesiegel der Trusted Stores auch hierzulande ein. Zu den zertifizierten Händlern gehören u.a. Pearl, Fahrrad.de und Spartoo. Das System hat sich in den USA bewährt. Kriterien für die Aufnahme von Online-Shops sind hervorragender Kundenservice und zuverlässiger Versand.
internetworld.deshopanbieter.de

Macy’s testet Selbstabholung: Das US-Warenhaus lässt Kunden in Washington D.C. probeweise online bestellte Artikel auf Wunsch persönlich abholen. Dieser Test scheint positiv zu verlaufen, sodass dieses Angebot im kommenden Jahr landesweit ausgebaut werden soll, sagt Finanzvorstand Karen Hoguet.
internetretailer.com

Airbnb goes all mobile: Community-Marktplatz für Unterkünfte bietet seine Angebote vollständig mobil an. Dafür wurden neue Android- und iOS-Apps veröffentlicht. Darin können Nutzer komplette Listen über ihr Smartphone anbieten und Zahlungen akzeptieren. 350.000 Gastgeber nutzen Airbnb, um ihre eigenen vier Wände zur befristeten Vermietung anzubieten.
usatoday.comapfelnews.eucntraveler.com

Foursquare bringt Fans zur NFL: Checken sich Nutzer von Verizon in Washington D.C., Baltimore und Boston über Foursquare ein, können sie Tickets für Spiele der National Football League gewinnen. Eine Kooperation über eine Mrd Dollar zwischen der Liga und dem Telekommunikationsunternehmen macht diese Werbeaktion möglich.
adweek.comonline.wsj.com (Kooperation)

Yandex macht Google Maps Konkurrenz: Der russische Internetriese will sich die Vormachtstellung des US-Rivalen bei Kartendiensten nicht länger gefallen lassen und hat deshalb eine neue interaktiven Weltkarte vorgestellt. Derweil plant Google Maps, bessere Karten von Russland anzubieten.
euronews.com

Jolla Sailfish OS bekommt eine eigene Maps-App: Die Karten des neuen Betriebssystems und deren Inhalte, wie Restaurants und Hotels, stammen aus den Nokia Here Maps. Sailfish baut die App selbst, welche in 190 Ländern zur Verfügung steht. Das Jolla-Smartphone entstand auf dem Meego-Projekt von Nokia.
smartdroid.dejolla.com (Jolla-PM), bgr.in

– L-PEOPLE –

Alex Rainert, bisher Leiter der Produktentwicklung, verlässt Foursquare nach vier Jahren im Team. Er gilt als enger Freund von Gründer Dennis Crowley und hatte ihn seit dem Launch des Checkin-Dienstes begleitet.
news.cnet.com

– L-NUMBER –

52 Prozent aller Kontaktanfragen von Kunden erreichen Händler mittlerweile online via E-Mail, Webformular, Social Media und Apps. Trotzdem ist der stationäre Handel noch nicht vernetzt, so eine BSI-Umfrage unter den Teilnehmern des Neocom-Kongresses in Düsseldorf.
cetoday.chbsiag.com

– L-QUOTE –

„Dass die Lebensmittel aus dem Internet zur Ankunft an der Wohnungstür angenehm nach Melonenlimonade duften, gehört wohl zu den Überraschungen des in fremde Hände gegebenen Wocheneinkaufs. Leider klebt er auch genau so. Beim Herunterwuchten des Pakets auf die Rampe des Lieferfahrzeugs hat eine der darin verpackten Flaschen Schaden genommen.“

„Supermarktblogger“ Peer Schader hat den Lebensmittel-Lieferdienst All You Need ausprobiert – doch der hat Tücken.
supermarktblog.com

– L-TRENDS –

Paketlieferungen: E-Commerce Experte Peter Höschl beleuchtet die derzeitigen Diskussionen wie etwa die Ankündigung von Amazon, in den USA teilweise auch sonntags zu liefern, sowie die Meldungen über nur noch einmalige Zustellversuche durch DPD und GLS. Höschl nennt zwei Alternativen: Die Verpflichtung zur Selbstabholung nach skandinavischen Vorbild sowie die Lösung von Cardrops, den Kofferraum von Autos als Postfach zu nutzen.
shopanbieter.deetailment.de (DPD und GLS), excitingcommerce.de (Cardrops)

Offline vs. Online: Uwe Munzinger, Geschäftsführer von Musiol Munzinger Sasserath, stellt drei überlebenswichtige Regeln für das Bestehen des stationären Handels auf. Erstens sollte der Kunde beim Einkauf etwas erleben. Zweitens fordert er smarte Lösungen zur Verbindung von beiden Welten, um somit Produkte schneller verfügbar zu machen. Drittens sollten Händler vor Ort ihren Vorteil der Beratung ausspielen.
horizont.net

Bluetooth Low Energy (BLE) dient als Grundlage für iBeacon von Apple. Darauf sollten Einzelhändler unbedingt achten, sagt Ryan Matzner von der US-Agentur Fueled. Er betont den geringen Akkuverbrauch von BLE sowie die höhere Genauigkeit im Vergleich zu GPS. Dieser Vorteil schlägt sich vor allem im Einsatz innerhalb von Räumlichkeiten nieder.
huffingtonpost.com

Spielealarm in Wien: Die Hauptstadt Österreichs erwartet die Teilnehmer des Augmented-Reality-Games Ingress erstmals zu einem offiziellen Wettkampf. Am 16. November wetteifern sie in zwei Teams um die Herrschaft über Portale an Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dieses Event ist Teil der Reihe „Anomalie“, welche an 39 Schauplätze weltweit ausgetragen wird. Smartphones und Tablets mit GPS-Empfang gehören zur Grundausstattung.
derstandard.atplus.google.com

Instagram gehört zum Pflichtprogramm für lokale Händler, schreibt MomentFeed-Gründer Rob Reed in einem Kommentar auf Street Fight. Das Fotonetzwerk sei mit einer Größe von 150 Mio monatlich aktiven Nutzern als strategischer Marketing-Kanal anzusehen, auf dem sich Firmen und Marken von einer anderen Seite zeigen können. Die App basiere im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken auf der Location-based-Idee, welche flächendeckend und weltweit in Real-Time ausgebaut werden soll.
streetfightmag.com

– L-FUN –

Selbstporträts gefällig? Das soziale Fotonetzwerk Shots of Me, finanziert von Justin Bieber, steht online. RockLive hat die iOS-App entwickelt. Der kanadische Sänger soll neben anderen Geldgebern allein 1 Mio Dollar in das Startup investiert haben.
techcrunch.comgruenderszene.deshots.me

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.