Multichannel, Kundenkarten, neues Google-Programm.

von Samuel Held am 21.März 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Multichannel: Eine doppelte Kanalpräsenz muss einen echten Mehrwert für den Kunden stiften und auf dynamische Strukturen setzen. Andernfalls sind Internet-Pure-Player im E-Commerce-Markt meist überlegen. Eine Studie von EY benennt Probleme und gibt Hinweise worauf es ankommt.
ujs.info

Punkte sammeln: Händler testen auf neue Programme, um Kunden loyaler zu machen. Die „Clubs“ von MediaMarkt und Saturn bieten Echtzeit-Gewinne und viel Spaß, erklärt Manager Christian Heß im Interview. Beim amerikanischen Einzelhändler Target gibt es jetzt zusätzliche Anreize wie einen umsatzabhängigen Rabatt für den nächsten Einkauf.
channelpartner.de (MediaSaturn), startribune.com (Target)

Google verdient mit einem neuen Programm auch am stationären Handel mit. Händler wie Walmart können ihre Produkte in Google Search listen und geben der Suchmaschine im Gegenzug Zugriff auf Kundendaten aus Loyalitäts-Programmen. Folgt der Online-Suche ein digitaler oder stationärer Einkauf, wird Google am Umsatz beteiligt.
reuters.com

– Anzeige –

Lesen Sie das neue Whitepaper „Jenseits des Webshops“ von Location Insider und commercetools und erfahren Sie darin, wie Händler mittels neuer Touchpoints ihre Kunden begeistern können. Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar beim OMR Festival in Hamburg: Dort liegt das Whitepaper am Donnerstag und Freitag am Eingang West sowie im Skywalk aus.
Alternativ kostenloser PDF-Download hier!

Beliebte Läden: Deutsche kaufen ihre Lebensmittel am liebsten im stationären Supermarkt, zeigt eine RichRelevance-Studie. Der wichtigste Grund dafür ist, dass die Kunden Lebensmittel direkt und ohne Wartezeit besitzen möchten. Die Infografik vergleicht das deutsche Konsumenten-Verhalten mit Briten und Franzosen.
richrelevance.com

L’Oreal kauft Modiface und macht damit einen großen Schritt in Richtung künstlicher Intelligenz (KI) und Augmented Reality (AR). Modiface-Technik findet sich in einer Reihe von Kosmetik-App. Auch bei smarten Spiegeln dürfte L’Oreal mit der Akquisition einen Sprung machen. Nachdem jahrelang vor allem Beauty Brands gekauft wurden, setzt das Unternehmen diesmal auf moderne Technik.
retaildive.com, de.engadget.com

– Anzeige –

Ein Muss für jeden App-Macher: Unsere Workshops zu App Store Optimization sowie Retention & Engagement am 23. und 24. April in Berlin. Die Dozenten Kristian Rabe und Johannes von Cramon schauen sich im Vorfeld die Apps aller Teilnehmer an und geben in den Seminaren konkrete Tipps für die Verbesserung von ASO bzw. Retention-Strategie der jeweiligen App. Die Seminare sind sowohl einzeln als auch als vergünstigtes Kombi-Ticket buchbar.
Tickets gibt’s noch bis Samstag zum Frühbucherpreis!

– MITGEZÄHLT –

95 Prozent der Kunden wollen während des Einkaufs alleine gelasen werden und wünschen sich eine Beratung nur dann, wenn sie direkt danach fragen. Fast genauso viele Shopper vergleichen Preise lieber am Scanner als dass sie das Verkaufspersonal ansprechen. Mehr Zahlen zu Kundenwünschen bietet eine Umfrage der HRC Retail Advisory.
chainstoreage.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Pop-up Stores sind wie die Einführung eines neuen Produkts. Aber anstatt eines neuen Produkts präsentieren Sie einen neuen Shop.“

Trinity-Ventures-Partnerin Patricia Nakache glaubt an die Zukunft der stationären Malls mit neuen Konzepten.
stores.org

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.