Neue Initiative: Facebook will „Digital Durchstarten“.

von Christian Bach am 23.März 2016 in News

Facebook Digital Durchstarten LogoNicht ganz uneigennützig: Facebook startet die neue Initiative „Digital Durchstarten„. Das Projekt verspricht kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) kostenlosen Wissenstransfer, um ihnen den Einstieg in die digitale Welt zu erleichtern. „Wir bei Facebook wollen kleinen und mittleren Unternehmen die besten Werkzeuge und Wege aufzeigen, digitale Technologien unternehmerisch optimal für sich zu nutzen“, heißt es auf der Webseite der Initiative. Facebook will die KMUs zum Beispiel über aktuelle, digitale Neuigkeiten, Trends und Meinungen auf dem Laufenden halten sowie ihnen wertvolle Tipps geben, damit sie nachhaltig wachsen können. Auch eine Veranstaltungsreihe ist geplant.

Dafür kooperiert das soziale Netzwerk unter anderem mit dem Händlerbund, dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft, der IHK Köln, der Digitalen Stadt Düsseldorf, dem Bundesverband Deutsche Startups, dem High-Tech Gründerfonds und dem Magazin „Impulse“. „Digitale Technologien sind heute zentraler Bestandteil des Alltags. Sie haben nicht nur Einzug in unser Privatleben gehalten, aus dem das Smartphone beispielsweise kaum noch wegzudenken ist, sie beeinflussen auch geschäftliche Bereiche wie Marketing oder Unternehmensprozesse“, heißt es von Facebook.

Facebook Digital Durchstarten Logo HolzconnectionAls Beispiel preist das soziale Netzwerk Holzconnection an. Das Berliner Familienunternehmen stellt individuelle Möbel her und wächst heute zumindest laut dem Werbespot unter anderem durch Anzeigen bei dem sozialen Netzwerk. Holzconnection betreibt immerhin 14 Filialen in ganz Deutschland. Auf der Webseite der Initiative klingt natürlich alles ganz blumig, letztlich ist es vor allem Werbung für die Tools von Facebook.

Google - Let’s Put Our Cities on the MapHinzu kommt, dass das Projekt zumindest ansatzweise einer Idee von Google ähnelt. Genau vor einem Jahr hat der US-Webriese die Plattform „Let’s Put Our Cities on the Map“ gestartet. Darüber sollen Geschäftsinhaber Google-Tools und Inhalte finden, um ihr Unternehmen online darzustellen und vorhandene Informationen zu aktualisieren, zum Beispiel mit neuen Fotos und Öffnungszeiten. Beide US-Player wollen sich breiter aufstellen und möglichst viele Nutzer für ihre Tools finden – natürlich auch bei Unternehmen. Denn welcher lokale Händler hätte nicht gern den beschriebenen Erfolg wie Holzconnection.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.