Noweda startet Online-Portal, Gerry Weber nutzt RFID intensiv, Chatbot für die Fläche von Detego.

von Andre Schreiber am 30.November 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Noweda hat ein Online-Portal für die Apotheken der Genossenschaft aufgebaut, auf dem die Kunden rezeptfreie Medikamente bestellen können, die dann bei einer Apotheke vor Ort abgeholt werden können. Langfristig ist auch daran gedacht, die Bestellung zum Kunden liefern zu lassen. Derzeit ist das Angebot allerdings mehr als überschaubar.
deutsche-apotheker-zeitung.de

RFID: Mit einer Nutzfläche von 76.000 Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von 90 Mio Euro ist das Logistikzentrum von Gerry Weber die größte Einzelinvestition der Unternehmensgeschichte. Täglich werden bis zu 60.000 Teile durch die Anlage geschleust, die gerade beim Einsatz von RFID-Technik als Vorzeigeprojekt gelten kann. Ein Blick hinter die Kulissen.
dvz.de

Detega nennt das Unternehmen Detego seinen Chatbot, der den Kunden auf der Fläche im Modehandel begleitet. Der Kunde kann während des Einkaufs permanent mit der Anwendung kommunizieren, die ihn über Produktverfügbarkeiten und Varianten informiert, aber auch Impulse für den Kauf liefert. So zeigt der Chatbot etwa, wofür andere Kunden sich interessieren. Über die “Bring-Funktion” kann auch ein Artikel zur Anprobe beim Verkaufspersonal abgefordert werden.
detego.com

Ladensterben: Günter Althaus, Präsident des Mittelstandsverbunds ZGV e.V ist der Ansicht, dass das Läuten der Totenglöckchen für den stationären Handel deutlich zu früh kommt. In seinem Beitrag für das Format “Klartext” sieht er große Potenziale gerade bei der Digitalisierung.
xing.com

Kundenbefragung: Der Branchenverband Bitkom hat eine Reihe von eigenen Studien zusammengefasst, die ein umfassendes Bild auf das Verhalten der deutschen Konsumenten ergeben. Was kaufen die Deutschen online, wie finden sie den Händler ihres Vertrauens? Beantwortet wird aber auch die Frage, welche technischen Neuerungen die Kunden interessant finden. Stephan Lamprecht hat die Studie zusammengefasst.
etailment.de

– MITGEZÄHLT –

68 Prozent der deutschen Online-Nutzer sind schon einmal über Social Media auf ein Produkt aufmerksam geworden. Das hat der BVDW ermittelt und belegt damit, dass das derzeit viel gelobte “Influencer Marketing” durchaus seine Berechtigung hat. Wenn ein Hersteller oder Händler auch bereit sind, die teilweise astronomischen Honorare für die Postings zu bezahlen.
t3n.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wer diese Bücher jetzt bei KNV bestellt, sägt an dem Ast, auf dem wir alle sitzen.”

Thalia-Chef Michael Busch hält nichts von der zwischen KNV und Amazon geschlossenen Kooperation, die es Kunden jetzt ermöglicht, Titel, die bei Amazon Publishing erschienen sind, auch im lokalen Buchhandel kaufen zu können.
boersenblatt.net

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.