Offerista hat Erfolg mit Geofencing-Test.

von Markus Gärtner am 22.September 2016 in News

offeristaGPS führt zum POS: Offerista hat erfolgreich getestet, wie sich Kunden über digitale Prospekte via App in den stationären Handel locken lassen und will nun weitere Händler mit Location-based Marketing überzeugen. Offerista nutzt dafür das so genannte Geofencing: Die Nutzer von Offeristas Shopping-Apps, barcoo und Marktjagd, werden via GPS erkannt, wenn sie einen festgelegten Bereich um die jeweilige Filiale betreten. Laut Test haben durchschnittlich 39 Prozent der Nutzer innerhalb von 14 Tagen einen solchen Bereich betreten, nachdem sie in den Apps digitale Prospekte angeschaut haben. Die Besucher blieben im Schnitt 21 Minuten. „Auf Zahlen wie diese haben die Händler gewartet. Mit unserem Frequenzbeweis kommen wir dem Anspruch nach differenzierten Ergebnissen, die auf validen technologischen Messmethoden basieren, nach. Die Zeiten, in denen Händler ihr Marketingbudget mit der Gießkanne verteilen mussten, sind vorbei. Das ist einer der entscheidenden Vorteile des digitalen Handelsmarketings, den die klassische Prospektverteilung nicht leisten kann“, erklärt Offerista-Geschäftsführer Benjamin Thym. Offerista will weitere Tests durchführen.
offerista.com

 


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.