Otto Group auf dem Weg der Besserung, Hinweise auf Start von Amazon Fresh verdichten sich, Locafox mit eigenem POS-System.

von Romy Kertzsch am 26.Mai 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Otto Group auf dem Weg der Besserung: Der Handelskonzern hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 den Sprung zurück in die Gewinnzone geschafft. Der Umsatz ist um 5,4 Prozent auf 12,1 Mrd Euro gestiegen. Einen stärkeren Anstieg verzeichnete der Onlinehandel: Der wuchs weltweit um 8,8 Prozent auf 6,5 Mrd Euro.
internetworld.de

Amazon kutschiert ab Herbst Lebensmittel durch Berlin, meldet jetzt auch das „manager magazin“. Die Hinweise verdichten sich damit, dass der Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh bald auch in Deutschland startet.
manager-magazin.de

Locafox launcht eigenes POS-System. Die lokale Shopping-Plattform stellt Händlern ab Juni eine Software mit integriertem Warenwirtschaftssystem und direkter Anbindung an die eigene Plattform zur Verfügung. Das neue System soll vor allem kleine und mittelständige Unternehmen bei der Verknüpfung von Offline- und Onlinehandel unterstützen.
onlinehaendler-news.de

Geoblocking: Die EU-Kommission will verbieten, dass Online-Händler oder Streaming-Anbieter in der EU Kunden aus dem EU-Ausland von bestimmten Angeboten aussperren. Wenn ein Produkt in Österreich günstiger als in Deutschland ist, sollen deutsche Kunden das Angebot künftig ebenfalls nutzen können.
faz.net, heise.de

– L-NUMBER –

48 Prozent der deutschen Internetnutzer würden nie Lebensmittel im Internet bestellen, geht aus einer ipsos-Studie hervor. Hauptgrund dafür sind vor allem Zweifel an deren Frische und die Furcht vor hohen Versandkosten oder Mindestbestellwerten.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Wie viele Online-Banken haben es geschafft, ein Filialsystem aufzusetzen? Und wie viele Filialbanken haben es geschafft, Online-Banking anzubieten? Es ist klar, dass die Filialbanken gewonnen haben. Ich wette, dass die Onliner nicht so viel Erfolg haben werden, sich in den Cross-Channel zu bewegen, wie die stationären Händler.“

Brodos-CEO Dominik Brokelmann sieht den stationären Händler im Kampf gegen Online-Pure-Player als klaren Sieger. Allerdings sollten Händler den Kunden in ihrem Laden auch das komplette Sortiment online anbieten können.
telekom-handel.de

– L-TRENDS –

Digitale Umkleidekabine: Viele Kunden bemängeln die Beschaffenheit von Umkleidekabinen. Um am Ort der Kaufentscheidung neue Impulse zu setzen und zu einem Wohlfühlgefühl beizutragen, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Systemen. Retailtechnology.de hat von der virtuellen Anprobe bis zum Bring-Service eine Übersicht der Angebote erstellt.
retailtechnology.de

Emails wichtigster Marketingkanal im E-Commerce: Das geht aus dem neuen Trendreport des Infoportals Shopanbieter hervor. Die Konversationsrate liegt demnach bei Emails bei 58 Prozent gegenüber der durschnittlichen CR (Conversion Rate). Das schlechteste Ergebnis erzielte Displaywerbung mit einer Konversionsrate von -69 Prozent.
onlinehaendler-news.de

– L-QUOTE –

„Die Europäische Kommission zäumt hier das Pferd von hinten auf: Anstatt den grenzüberschreitenden Onlinehandel in Europa auf diese Weise erzwingen zu wollen, sollte sie besser ihren Einsatz auf die Schaffung einheitlicher Marktbedingungen richten, wie z.B. über eine Harmonisierung der europäischen Umsatzsteuersätze.“

Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) ist gegen ein EU-weites Verbot von Geoblocking.
bevh.org

– L-FUN –

Chewbacca macht glücklich: Das unglaublich charmante Facebook-Live-Video einer texanischen Mutter mit einer sprechenden Chewbacca-Maske ist mit 150 Mio Aufrufen ein Viralhit. Weil daraufhin die Zugriffszahlen auf die Online-Seite des Maskenherstellers Kohl’s sprunghaft ansteigen, gab’s PR-wirksam ein Dankeschön für Mama und die Kids.
retaildive.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.