Payback Pay geht an den Start, Collins expandiert erneut offline, Fraport plant Lieferdienst.

von Christian Bach am 14.März 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Payback Pay geht an den Start, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Demnach konkretisieren sich die Pläne des Münchner Unternehmens in Sachen mobiles Bezahlen. Der Bonuspunkteprogramm-Anbieter hat dafür alle großen Partner gewonnen. Vorreiter ist die Metro-Tochter Real, die voraussichtlich im Juni startet und schon in den ersten Märkten testet. Spätestens 2017 soll Payback Pay per QR-Code oder NFC auf breiter Front möglich sein.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Collins expandiert erneut offline: Die Otto-Tochter eröffnet diese Woche ein zweites Geschäft, dieses Mal in Berlin. Der erste Laden des eigentlich als Online-Pureplayer gestarteten Händlers befindet sich in Hamburg.
ottogroup.com

Fraport will seinen Lieferdienst nach Hause ab Mitte des Jahres starten. Bisher können Flugreisende Produkte „nur“ per Click & Collect-Service bestellen. Seit Dezember vergangenen Jahres bietet der Flughafenbetreiber Indoor-Navigation medienübergreifend an.
handelsblatt.com

Aldi Süd will die klobigen Backmaschinen in den kommenden Jahren sukzessive gegen offene Brötchenstationen austauschen, berichtet die „Lebensmittelzeitung“. Derartige offene Backstationen gibt es bereits bei der österreichischen Tochter Hofer.
lebensmittelzeitung.net (Abo), wiwo.de

Österreichische Post will den Online-Marktplatz shöpping.at im Laufe dieses Jahres starten. Die Plattform soll ein breites Sortiment aufweisen. Shöpping soll als Drehscheibe für heimische Händler und Kunden dem nationalen Online-Handel einen Schub verleihen, so die Post.
etailment.at

Whole Foods will seinen Lebensmittel-Lieferservice ausweiten, u.a. nach Orange County (Kalifornien) und Baltimore. Dafür arbeitet die US-Supermarktkette mit Instacart zusammen. Der Express-Lieferservice bietet diesen Dienst aktuell in 18 US-Städten an. Kunden erhalten ihre Bestellungen in weniger als einer Stunde, müssen aber auch 5,99 Dollar drauflegen.
marketwatch.cominternetretailer.com

Flughafen Dallas nutzt Wlan statt der Beacon-Technologie für Indoor-Navigation. Der Dallas Fort Worth International Airport hat dafür seine App – auch für die Apple Watch – aktualisiert. Die jährlich 64 Mio Flugreisenden können sich nun per Smartphone durch den Flughafen leiten lassen.
mobilestrategies360.com

– L-NUMBER –

Yext kann nun Standortdaten von 100 Karten aktualisieren, z.B. von Karten, Apps, Suchmaschinen und Verzeichnissen weltweit wie Apple, Facebook, Bing und Yahoo. Das New Yorker Unternehmen hat vergangenes Jahr 88,8 Mio Dollar Umsatz erwirtschaftet, ein Plus von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Über Yext können Unternehmen Informationen für ihre Filialen managen.
presseportal.detechcrunch.com

– L-QUOTE –

„Wir hatten keine Angst, bei Einzelhandelsriesen einfach mal durchzurufen.“

Der Barzahlen-Gründer Florian Swoboda über den Beginn des Startups.
gruenderszene.de

– L-TRENDS –

Online und Offline: Wie die Zukunft des Handels aussieht, beschreibt Razorfishs Deutschlandchef Sascha Martini. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, solle der E-Commerce zeitnah über den Online-Tellerrand hinausblicken. Denn schon bald werde es nicht mehr ausreichen, nur einen Online-Shop zu betreiben.
internetworld.de

Digitalisierung des Handels: Etailment zeigt eine Liste mit cleveren Ideen von stationäre Händlern, die Erfolg mit Omnichannel haben. Demnach machen einige Händler Inventarlisten online verfügbar, andere setzen virtuelle Auslagen ein oder bieten ortsabhängige Preise bei Online-Lebensmitteln.
etailment.de

Beacon-Technologie im Fokus: Business 2 Community zeigt die Vor- und Nachteile der Bluetooth-Funksender auf. Dabei geht es um Versprechen der Hersteller und die Realität in der Praxis sowie die Zukunft von Beacons.
business2community.com

Kanäle verbinden: 50 Prozent der US-Händler denken, dass ihre Omnichannel-Strategie nicht richtig funktioniert, so die Studie „Order Management Is The New POS“ von Boston Retail Partners und OrderDynamics. 37 Prozent wollen die Abholung von Online-Bestellungen erst innerhalb der kommenden drei Jahre einführen.
hubspot.net

Standorttechnologien boomen: 63 Prozent der Vermarkter wollen in Wlan investieren, so der internationale „Global Location Trends Report“ der Location Based Marketing Association. 57 Prozent wollen auf GPS, 46 Prozent auf NFC und 41 Prozent auf Beacons setzen.
businesswire.com via geomarketing.com

– L-QUOTE –

„Diesen eingeschränkten Blick und die damit einhergehende Rückwärtsgewandtheit prangern wir an.“

Jochen Krisch von Exciting Commerce findet die Thesen des Instituts für Handelsforschung (IFH) gefährlich für die Branche. IFH-Chef Dr. Kai Hudetz hatte behauptet, dass 90 Prozent der reinen Online-Händler nicht überleben werden.
excitingcommerce.de

– L-FUN –

Oldschool ist in: 79 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen das Faxgerät immer noch häufig zur internen oder externen Kommunikation. Nur halb so viele (40 Prozent) setzen Online- oder Videokonferenzen ein und sogar nur 15 Prozent verwenden Soziale Netzwerke, so eine Studie des Digitalverbands Bitkom. Wohl traurig, aber wahr.
bitkom.org

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.