Peek & Cloppenburg stellt Curated Shopping ein, Otto Group kooperiert mit Powa Technologies, Timberland digitalisiert Filiale.

von Christian Bach am 14.Januar 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Peek & Cloppenburg Düsseldorf stellt Curated Shopping ein. Der Modehändler hatte den Service erst im April 2015 gestartet. „Zwar haben zahlreiche Kunden das Angebot nachgefragt. Das Gesamtinteresse blieb dennoch hinter den Erwartungen“, sagt eine Konzernsprecherin. Ab Montag will Wöhrl dagegen Curated Shopping anbieten.
textilwirtschaft.de

Otto Group arbeitet mit dem britischen Unternehmen Powa Technologies zusammen, um das Mobile-Geschäft weiter auszubauen. Die App PowaTag ermöglicht z.B. Transaktionen durch das Auslesen von Audio- und Bild-Quellen, Links, QR-Codes und Social Media binnen weniger Sekunden.
ottogroup.com

Timberland will die New Yorker Filiale digitalisieren. Das US-Unternehmen arbeitet dafür mit dem Softwareentwickler CloudTags zusammen. Timberland will mithilfe von Tablets, NFC- und Beacon-Technologie den Online- und Offline-Handel verbinden und so die Kunden länger und stärker binden.
businesswire.comchainstoreage.com

Apple stößt seine Werbeplattform iAd ab. Der iPhone-Bauer will die Verwaltung und den Verkauf der Anzeigen künftig den Publishern selbst überlassen und seine eigene Verkaufsabteilung abziehen. Zuletzt hatte Apple iAd mit Passbook verbunden, wodurch Werbetreibende Angebote direkt in die Wallet-App schicken können.
mobilbranche.de

Walmart will in Indien mit E-Commerce-Playern wie Flipkart, Snapdeal, ShopClues, Grofers und Bigbasket kooperieren. Der US-Händler befindet sich aktuell in Verhandlungen mit den Online-Plattformen. Walmart will nach den USA nicht auch Indien Amazon überlassen.
business-standard.com

– L-NUMBER –

Der Onlineanteil bei Quelle liegt in der Nähe von 100 Prozent, sagt Reinhard Lengauer von dem ehemaligen Handelsriesen. Denn das Geschäftsmodell wurde nach der Insolvenz auf E-Commerce und Hartwaren ausgerichtet.
etailment.at

– L-QUOTE –

„Die mobile Transformation ist immens und betrifft längst alle Branchen.“

Digital-Experte Laurent Burdin über den Mobile-Boom.
mobilbranche.de

– L-TRENDS –

Selbst ist der Kunde: Denn Kunden wollen die Art der Lieferung selbst bestimmen. Dabei reicht die Palette der Lieferarten von Click & Collect über Same Day Delivery bis zu Wunschzeitraumzustellungen. Henning Berndt von dem Versand-Spezialisten MetaPack hat drei weitere Logistik-Trends für 2016 zusammengetragen.
haufe.de

Stationärer Buchhandel in Deutschland kam dieses Jahr auf ein Umsatzminus von 3,6 Prozent, so der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Das Jahresergebnis im Publikumsmarkt (Stationärer Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, E-Commerce und Kauf-/Warenhäuser) lag 1,7 Prozent unter dem Vorjahr.
boersenverein.dechannelpartner.de

E-Food: Ein Drittel der deutschen Kunden bestellt mehr oder weniger regelmäßig Lebensmittel oder Tiernahrung über das Internet, so ein Ergebnis der Nestlé-Studie „So is(s)t Deutschland“. Daneben teilen die Deutschen auch ihr Essen über das Internet – Stichwort #foodporn.
presseportal.de

Öffnungszeiten checken gehört für viele Kunden vor dem Einkauf zum Standardprozedere. Denn wer will schon vor verschlossenen Türen stehen? Wie Händler diese Information online korrekt streuen können, erklärt Gib Olander vom Software-Spezialisten SIM Partners.
streetfightmag.com

Mobile Payment boomt: Smartphones werden das klassische Portemonnaie wahrscheinlich in naher Zukunft ersetzen, so ein Ergebnis einer Studie der Alibaba-Tochter Alipay. Demnach wurden vergangenes Jahr 65 Prozent der Online-Transaktionen in China mobil getätigt.
chinadaily.com

– L-QUOTE –

„Amazon wird schon bald 100 Prozent Marktanteil in Deutschland haben!“

Peter Höschl von Shopanbieter.de will mit seiner Aussage provozieren – und kommt eigenen Recherchen zufolge auf einen ganz anderen Marktanteil von „nur“ 34 Prozent.
shopanbieter.de

– L-FUN –

Klein, aber oho: Bisher konnten sich nur Hamburger und Hamburg-Touristen das Miniatur-Wunderland vor Ort ansehen. Nun macht Google mit einem Miniatur Streetview die Erlebniswelt auch für Auswärtige erlebbar. Besonders interessant ist dies für alle mit einer besonderen Vorliebe für Modelleisenbahnen.
google.comstern.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.