Pepe Jeans bringt neues Ladenkonzept.

von Andre Schreiber am 11.April 2017 in News

Pepe Store in LondonAufhübschen für das digitale Zeitalter. Das in den 70er Jahren gegründete Label stellt mit seinem Flagship-Store in bester Londoner Lage ein neues Konzept vor. Und setzt auf Emotionen und digitale Technik.

In der Londoner Regent Street präsentiert Pepe auf 150 qm auf einer Etage Womenswear, Menswear, die Denim-Kollektion sowie Accessoires. Der Laden wurde mit kontrastierenden Materialien wie Kork, Messing, Holz sowie Fliesen gestaltet. Im Herzen des Geschäfts ist eine LED-Installation untergebracht, bei der Kampagnenbilder in der Mitte des Raumes zu schweben scheinen.

Im Custom Studio können Kunden ihre Jeans durch Grafiken, Nieten und andere Element individualisieren lassen, wie u.a. 1st-blue.com berichtet. Die Umkleidekabinen sind mit RFID-Technik ausgestattet. Auf einem Bildschirm werden zum ausprobierten Stück passende Outfit-Vorschläge präsentiert. Beim Personal kann eine weitere Größe angefordert werden, ohne, dass die Kabine verlassen werden muss.

– Anzeige –
Chatbots
Die Zukunft des Conversational Commerce: Laurent Burdin verrät in seinem Seminar „Chatbots, AI und neue Ökosysteme“ am 7. Juni 2017 in Berlin, wie Chatbots und Sprachassistenten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz den Handel und andere Branchen verändern können. Die Teilnehmer entwickeln zusammen ein AI-Dialogkonzept und einen Chatbot.
Jetzt informieren & und Frühbucherticket sichern!



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.