Poco-Eigentümer will Argos übernehmen, Twitter fördert Kundendialog, eBay nutzt GTIN.

von Markus Gärtner am 23.Februar 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Poco: Eigentümer Steinhoff hat ein Angebot für die Home Retail Group abgegeben, den Konzern hinter dem britischen Multichannel-Händler Argos. Das neue Angebot könnte die geplante Argos-Übernahme durch Sainsbury’s torpedieren. Die Steinhoff-Gruppe aus Südafrika will durch die Übernahme der Home Retail Group ihre Multichannel-Aktivitäten verstärken, analysiert Jochen Krisch.
euwid-holz.de, theguardian.co.uk, excitingcommerce.de

Twitter fördert Kundenkontakt mit neuen Tools: Händler können Interessierten nach deren Tweet nun auch direkt eine persönliche Nachricht schicken. Außerdem können Kunden nach einer Service-Interaktion ebenfalls über eine persönliche Nachricht Feedback geben.
retaildive.com

eBay ermöglicht Nummernsuche: Interessierte Kunden können künftig über die GTIN (Global Trade Item Number), die Produkte kennzeichnet, nach weiteren Anbietern für die Ware suchen.
etailment.de

Six baut Saferpay zum Multichannel-Zahlungssystem aus: Mit der Lösung können Kunden im Laden eine Gutschrift auf die Zahlungsart erhalten, die sie im Online-Shop genutzt haben.
pbs-business.de

– L-NUMBER –

Platz 5 unter den weltweit 50 größten Online-Händlern belegt die Otto-Gruppe im Ranking von Deloitte. Zalando liegt auf Platz 17, die Metro-Gruppe erreicht Platz 31. Vorne liegen Amazon, Apple und der chinesische E-Commercer jd.com.
etailment.de

– L-QUOTE –

„Es gibt eine gewisse Nervosität.“

Florian Gerster, Vorsitzender des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik, über die Sorgen der Branche in Bezug auf Amazons Logistik-Expansionspläne.
handelsblatt.com

– L-TRENDS –

Handel hängt bei Digitalisierung hinterher: Im Branchenvergleich von d.velop rangiert der Handel nur auf Platz 7 von 10. Nachvollziehbarer Spitzenreiter sind Firmen der Informationstechnologie vor der Finanz- und der Medien-Branche. Die Logistikbranche bildet das Schlusslicht.
ibusiness.de

Mobil Bezahlen findet noch wenig Anklang: Erst 30 Prozent der Deutschen zahlen gelegentlich bargeldlos mit dem Smartphone oder Tablet, so eine PwC-Umfrage. 85 Prozent der Befragten haben Sicherheitsbedenken.
wiwo.de

Standortbezogene Werbung spielt eine immer größere Rolle in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, berichtet adzine.de. Bei rund 44 Prozent der Werbetreibenden mache standortbasierte Werbung mehr als die Hälfte der gekauften Anzeigenplätze aus.
adzine.de

Tracking ist wichtig für die Kundengewinnung und -erhaltung.  Simon Loebel von der United Digital Group erklärt in fünf Schritten die wichtigsten Punkte, wie die Erfassung der Touchpoints und und die Analyse der individuellen Daten aus den verschiedenen Kanälen.
etailment.de

Walmart Pay fehlt es noch an Kundentreue, analysiert Alex Samuely von Mobile Commerce Daily. Das Bezahlsystem des US-Handelsriesen müsse seine Vorteile, etwa in Konkurrenz von Apple Pay, noch mehr herausstellen, um Kunden zu binden.
mobilecommercedaily.com

– L-FUN –

3, 2, 1 – gemein: Frauen erzielen bei eBay im Schnitt rund 20 Prozent geringere Preise als Männer, so eine israelische Studie, die über Jahre den Verkauf von 420 Produkten in den USA getestet hat. Besonders fies – oder eine Folge davon: Frauen werden als Verkäufer besser bewertet als Männer.
sueddeutsche.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.