Powa Technologies meldet Insolvenz an, Tengelmann setzt auf Hellofresh-Konkurrenten, Galeria Kaufhof baut Online-Shop aus.

von Christian Bach am 22.Februar 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Powa Technologies meldet Insolvenz an. Der britische E-Commerce-Spezialist, an dem seit kurzem auch Otto mit weniger als 10 Prozent beteiligt ist, konnte vergangene Woche die Mitarbeitergehälter nicht mehr zahlen. Ein neuer Investor scheint aber schon gefunden zu sein.
excitingcommerce.debusinessinsider.deft.com (Paid)

Tengelmann setzt auf Chef’s Plate. Der kanadische Hellofresh-Konkurrent liefert Lebensmittel sowie Rezepte dazu und hat erst im Oktober vergangenen Jahres 2 Mio Dollar eingesammelt. Tengelmann wiederum hatte sich im selben Monat an dem umstrittenen US-Fahrdienst Uber beteiligt.
excitingcommerce.de

Galeria Kaufhof will den eigenen Online-Shop weiter ausbauen. Die Warenhauskette will neue Services wie die Online-Reservierung von Produkten anbieten. Die Tochter der kanadischen Warenhauskette Hudson‘s Bay Company will dadurch den Umsatzanteil des Online-Geschäfts von derzeit 3 auf immer noch bescheidene 5 Prozent steigern.
onlinehaendler-news.dederhandel.de

Lokalpioniere startet den nächsten lokalen Online-Marktplatz – dieses Mal in der Stadt Wesel am Rhein. Das Startup testet zudem ein Print-Magazin zur App, das im März veröffentlicht werden soll.
facebook.com/lokalpioniere

Mastercard will Pay by Selfie Mitte dieses Jahres starten – vorerst aber nur in den USA. Kunden können Zahlungen per Selfie autorisieren. Die neuartige Bezahlmethode soll ab kommendem Jahr dann auch in anderen Ländern verfügbar sein.
fastcompany.com

Etsy breitet sich weiter im stationären Handel aus. Die US-Plattform für Handgefertigtes plant, Produkte auch in dem Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette und bei BHV Marais zu verkaufen. Erst Ende Januar war bekannt beworden, dass Etsy einen Popup-Store in der New Yorker Filiale der Warenhauskette Macy’s eröffnet.
fashionunited.chtextilwirtschaft.de (Abo)

– L-PEOPLE –

Jürgen Steinemann wird neuer Vorsitzender im Aufsichtsrat von Metro. Steinemann war bereits Chef des weltgrößten Schokoladen- und Kakao-Herstellers Barry Callebaut. Er wird Nachfolger von Franz Markus Haniel.
metrogroup.de

– L-NUMBER –

Amazon.com erhöht den Mindestbestellwert für kostenlose Lieferungen. Nicht-Prime-Mitglieder in den USA müssen nun mindestens Waren im Wert von 49 Dollar bestellen, um versandkostenfrei zu bestellen. Vor drei Jahren lag der Mindestbestellwert noch bei 25 Dollar. In Deutschland liegt die Grenze für versandkostenfreien Versand bei 29 Euro.
techcrunch.com

– L-QUOTE –

„Unser Ziel ist größer Null.“

Metro-Chef Olaf Koch zur Umsatzerwartung für das aktuelle Geschäftsjahr.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

– L-TRENDS –

Shopping der Zukunft: Online ist Mobile und Offline muss Mobile, schreibt Handelsexperte Gerrit Heinemann bei Huffington Post. Denn zum einen wollen Kunden das mobile Internet zu jeder Zeit und an jedem Ort nutzen. Zum anderen sollten stationäre Händler die Mobilität als Chance sehen.
huffingtonpost.de

Eigene Lieferdienste: Wie Amazon und Google den Einzelhandel verändern wollen, zeigt die „Berliner Zeitung“ in einer Art FAQ. Darin wird deutlich, wie wichtig die Offline-Welt für ihre Geschäfte wird. Mit Expresslieferungen setzen sie auch den stationären Handel unter Druck.
berliner-zeitung.de

Britischer Einzelhandel ist stark in das neue Jahr gestartet. Laut dem Statistikamt ONS lagen die Umsätze der Branche im Januar 2,3 Prozent über dem Niveau des Vormonats Dezember. Das ist der stärkste Anstieg seit gut zwei Jahren. Der Umsatz des Online-Handels legte sogar um 2,7 Prozent zu.
ons.gov.ukfocus.de

Indoor-Navigation per Beacons: Der japanische Bahnhof Shinjuku zählt über 3 Mio Passagiere am Tag. Etwa 500 Menschen steigen dort um – pro Sekunde. Um den Überblick zu bewahren, startet der Betreiber East Japan Railways (JR) nun eine eigene Navi-App starten.
iphone-ticker.de

Expresslieferungen kosten bei Conrad bis zu 214 Euro, hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen berechnet. Weit entfernte Kunden könnten sogar bis zu 500 Euro zahlen – fragt sich allerdings, wer diese hohen Kosten freiwillig zahlt.
verbraucherzentrale.nrw via onlinehaendler-news.de

– L-QUOTE –

„Wir sind da so zufällig reingestolpert.“

Mymuesli-Mitgründer Max Wittrock über den Schritt vom reinen Online-Player zum Multichannel-Händler.
br.de

– L-KLICKTIPP –

IT-Trends im Handel und der E-Commerce-Markt im DACH-Raum: Zu diesen Themen hat das EHI Statistiken und Studienergebnisse von seinem Datenportal handelsdaten.de zusammengetragen. Demnach setzen 61 Prozent der 95 befragten, deutschen Händler Tablets im Laden ein.
ehi.de

– L-FUN –

Nachfragen kostet nichts – außer den Job: Eine Yelp-Kundendienstmitarbeiterin kritisiert den ihren Chef in einem offenen Brief für die niedrigen Gehälter in dem Unternehmen. Wenige Stunden später war sie ihren Job los. Ein persönliches Gespräch hätte wohl eher zur Gehaltserhöhung geführt.
recode.net

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.