Rabattschlachten im Modehandel verschärfen Krise, was plant Amazon eigentlich, Langeweile im US-Handel.

von Andre Schreiber am 28.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Rabattschlachten im Modehandel, die immer früher einsetzen, werden von den Händlern als ein schwerwiegendes Problem gesehen. Eine Analyse zeichnet ein differenziertes Bild der Branche, wonach nicht ausschließlich der Online-Handel für die Krise verantwortlich ist. So sinkt zwar in vielen Geschäften die Kundenzahl, dafür vergrößert sich aber die Bongröße.
fashionunited.de

Möbelgeschäfte, Shops für Elektronik und Buchläden? Bei den vielen Ankündigungen von Amazon und den noch zahlreicheren Spekulationen kann einem schon manchmal schwindlig werden. Die NY Times liefert eine Analyse und versucht die verschiedenen Stränge zusammenzuführen.
nytimes.com

Langweilig und zu groß: Das sind die Gründe, warum die großen Warenhäuser in den USA in einer Krise stecken. Jedenfalls nach Ansicht des Verfassers dieser Analyse von Bloomberg. Der lesenswerte Artikel steckt voller Links auf weiterführende Infos zum Zustand des Handels in den Vereinigten Staaten, die auch teilweise als Schablone für Deutschland dienen könnten.
bloomberg.com

See Now, Buy Now als Vertriebskonzept im Modehandel kommt der Ungeduld der Kunden entgegen. Wie die TextilWirtschaft berichtet, steigt mit S.Oliver nun ein weiterer Hersteller auf den Zug auf, während Rebecca Minkhoff seine Aktivitäten verstärkt, aber auch intern kräftigt umbaut.
businessoffashion.com

Mobile Suche: Händler, die bei der mobilen Suche bei Google vorn dabei sein wollen, müssen stets ihre Internetseiten und Brancheneinträge optimieren. Eine Arbeit, die eigentlich nie so richtig endet. Der Artikel versammelt eine ganze Reihe von bewährten (und damit auch eventuell schon bereits bekannten) und neuen Tipps.
streetfightmag.com

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „iOS vs. Android Usability“ am 4. Mai 2017 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich noch bis 4. April zum Frühbucherpreis an!

– MITGEZÄHLT –

50,2 Prozent der Kunden einer Umfrage von Internet Retailing sind der Ansicht, dass kostenloser Versand am wichtigsten ist, wenn sie sich für die Zustellung von Produkten entscheiden. Schnell sollte es aber auch gehen, denn ebenfalls fast die Hälfte (47,4 Prozent) hält kostenlosen und schnellen Versand für gleich wichtig.
digitalcommerce360.com

– DA WAR NOCH WAS –

„In spätestens zwei bis drei Jahren sprechen wir über ein Zeitfenster von zehn Minuten bei Lieferungen.“

Franz-Joseph Miller, Chef der Zustellfirma Liefery, stellt eine steile These auf. Der Artikel beleuchtet die Bemühungen der deutschen Logistikbranche, die letzte Meile in den Griff zu bekommen, effizienter zu werden und die Kosten im Griff zu behalten. Eine lesenswerte Erhebung der aktuellen Entwicklungen.
welt.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.