Rakuten startet eigenen Online-Marktplatz für Bamberg.

von Christian Bach am 17.Juli 2015 in Topnews

Rakuten Bamberg

Local Commerce: Rakuten will nicht nur ganze Länder erschließen, sondern auch Regionen. Das japanische Unternehmen hat einen lokalen Online-Marktplatz für Bamberg eröffnet. Warum gerade Bamberg? Rakuten hat 2011 den E-Commerce-Spezialisten Tradoria aus Bamberg übernommen. Das Shoppingportal wurde 2007 von Tobias Kobier und Beate Rank gegründet. Die Firmenzentrale befindet sich auch heute noch in der oberfränkischen Stadt. Inzwischen hat Rakuten Tradoria aber vollständig integriert. Nun startet das japanische Unternehmen einen Marktplatz für lokale Händler aus Bamberg. „Kunden können Bamberger Produkte kaufen und Shops entdecken, die sie sonst aus der Innenstadt kennen, darunter das Medienhaus Hübscher, die Boutique Casa Galamondo, das Spezialiätengeschäft Culinaria Italia und viele mehr“, heißt es in der Pressemitteilung.

Rakuten WebseiteAuch in seinem Heimatland ist Rakuten weiter aktiv. Vor zwei Tagen wurde bekannt, dass der japanische Online-Marktplatz weiter stationär expandiert: Rakuten eröffnet am 31. Juli einen eigenen Store in einem Shopping-Center in Osaka. Rakuten-Kunden können dort zum Beispiel Online-Bestellungen abholen. Das Unternehmen unterhält bereits Läden in Tokio und Sendai.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.