River Island rüstet alle Filialen mit RFID-Lesegeräten aus.

von Andre Schreiber am 27.Oktober 2016 in Topnews

River Island EingangMehr Durchblick in den Filialen: Der britische Modehändler River Island will alle seine 280 Läden mit RFID-Handlesegeräten und den entsprechenden Etiketten ausrüsten. Ein Pilotprojekt wurde zuvor erfolgreich abgeschlossen. Durch die Umrüstung soll die Genauigkeit der Bestandsdaten verbessert werden. Im Pilotbetrieb konnten hier in den Testfilialen Werte von 97 Prozent erreicht werden. Die größere Genauigkeit der Verfügbarkeitsdaten in den Filialen bildet die Grundlage für die Ausweitung von Omnichannel-Aktivitäten, wie dem Versand von Produkten direkt aus dem Lager einer Filiale. In den Filialen, die am Pilotprojekt teilgenommen hatten, waren unmittelbare Umsatzsteigerungen messbar. Die Umrüstung aller Filialen soll binnen der kommenden 6 Monate abgeschlossen sein. Das Unternehmen Nedap liefert dafür Hard- und Software.
rfid-im-blick.de

 

 



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.