Rucksackhersteller Deuter präsentiert Verkaufsdisplay im Globetrotter Dresden.

von Florian Treiß am 06.Juni 2017 in News, Trends & Analysen

Digitale Verkaufsunterstützung am Point of Sale: Deuter setzt in seinem ersten Shop-in-Shop-Konzept auf zukunftsträchtige Technologie. In der Globetrotter-Filiale in Dresden präsentiert der traditionsreiche Rucksack- und Schlafsackhersteller ein Verkaufsdisplay, mit dem Endkunden genauere Produktinformationen zu sämtlichen Deuter-Artikeln erhalten. Deuter-Marketingleiter Rainer Wenninger erklärt: „Auch im stationären Handel können wir den Endkunden händlerübergreifend in unserem Corporate Design erreichen. Mit einem Verkaufsdisplay oder Staff-Tablet übermitteln wir alle Produktinformationen in die analoge Welt, um unsere Endkunden so auch im Geschäft ihres Vertrauens bestmöglich beim Kauf zu beraten.“ Dafür scannen die Deuter-Kunden am Verkaufsdisplay lediglich den Strichcode des Artikels ähnlich wie an einer Supermarktkasse ein. Rainer Jäpel, Filialleiter Globetrotter Dresden, bezeichnet den Infoscanner in einem Video-Interview bei YouTube als „all umfassend ausgebildeten Verkäufer auf der Fläche, weil er viele Sprachen beherrscht, gerade hier im Umfeld mit vielen internationalen Gästen. Er gibt zusätzliche Infos zu Produkten, zeigt die Produktvielfalt und Vielfalt der Farben und rundet damit das Verkaufen sehr gut ab.“ Gerade junge Kunden würden das Verkaufsdisplay wie selbstverständlich nutzen und es könne gerade in frequenzstarken Zeiten helfen, dass sich Kunden von dem Gerät beraten lassen können, so Jäpel weiter.

Deuter-Marketingleiter Rainer Wenninger

Deuter nutzt für das Verkaufsdisplay eine Lösung von loadbee, einem Spezialisten für Content Distribution aus Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart, mit dem Deuter bereits seit einem Quartal im Onlinehandel zusammenarbeitet: Darüber stellt der Hersteller sämtlichen angeschlossenen Partnerhändlern Produktinformationen in Echtzeit zur Verfügung, z.B. Bilder, Daten und Videos. So betont Deuter-Marketingleiter Rainer Wenninger dann auch die kanalübergreifenden Vorteile der Lösung: „So stellen wir uns bei Deuter den Handel der Zukunft vor – als ‚kooperatives Miteinander‘. Wir unterstützen unsere Händler, so gut es geht: Online kommt in den angebundenen Händlershops ein Großteil des Contents mittlerweile direkt von uns. Offline geben wir jetzt mit dem Verkaufsdisplay eine Hilfestellung beim Bewerben und Verkaufen unserer Deuter-Produkte. Ob digital oder analog: Unterm Strich ist das Ziel, den Endkunden bestmöglich zu informieren.“

Marc Mombauer (loadbee)

Marc Mombauer, PR & Marketing Manager bei loadbee, ergänzt: „Wir bringen die Erfolgsfaktoren der verschiedenen Player aus der analogen Welt in die digitale und andersherum. In den Web-Shops der Händler, dort wo kein Verkaufsberater präsent sein kann, bieten wir Produktinformationen direkt vom Hersteller. Besser können Produkte einfach nicht kommuniziert werden. Im stationären Handel unterstützen wir die Verkaufsberater auf der Fläche unter anderem mit Herstellerinformationen in allen möglichen Sprachen, Herstellervideos sowie Angaben bezüglich Zubehör und Verfügbarkeit. So kombinieren wir das Beste aus beiden Welten.“ Sein Unternehmen bringe zudem Synergien auf seinem Partner-Netzwerk ein. „Im Globetrotter Dresden sieht das konkret so aus: Die Hardware kommt von xplace. Die Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem bildet unser Partner Commerce Connector. Weitere Themen wie beispielsweise Kundenbewertungen können wiederrum andere Partner umsetzen.“

– Anzeige –

Am 20. und 21. Juni 2017 treffen sich die Vorreiter der digitalen Kreativwirtschaft, erfolgreiche Player aus Handel, Medien und Industrie zum Jahreskongress DIGITAL MARKETING 2017 im Ameron Hotel Hamburg. Unter dem Motto Automatic Advertising and Artificial Intelligence – Hype mit Zukunft tritt eine inspirierende Community mit spannenden Cases zum interaktiven Austausch an. Auf dem Prüfstand stehen die Trends und Tools aktueller Digital-Kommunikation, die praxisorientiert vorgestellt- und heiß diskutiert werden. Weitere Informationen finden Sie hier. Wir freuen uns auf Sie!



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.