Sainsbury’s will Argos übernehmen, Samsung präsentiert Kühlschrank mit Shopping-Funktion, Staples startet App für lokale Unternehmen.

von Christian Bach am 06.Januar 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Sainsbury’s will Argos übernehmen. Der britische Supermarktbetreiber will die gesamte Home Retail Group kaufen, zu der der Multichannel-Händler Argos und der Baumarktbetreiber Homebase gehören. Die Home Retail Group hat das erste Angebot über ca. 1,36 Mrd Euro aber abgelehnt.
theguardian.combloomberg.com

Samsung stellt einen neuen Kühlschrank mit Shopping-Funktion vor. Mithilfe eines 21,5 Zoll großen Touchscreens können Besitzer Lebensmittel bestellen. Zugestellt werden die Produkte von Lieferdiensten. Nutzer können zudem jederzeit den Bestand abfragen. Möglich machen dies Kameras im Kühlschrank.
golem.derecode.nettechcrunch.com

Staples startet App für lokale Unternehmen. Über die Anwendung Quick Wins sollen Nutzer all ihre Unternehmensdaten im Blick behalten können. Dazu gehören Informationen von Facebook, Twitter, Google Analytics sowie von der Business-Software QuickBooks. Instagram und MailChimp sollen später folgen.
businesswire.commobilecommercedaily.com

New York will 7.500 Wlan-Stationen in der ganzen Stadt anbieten – in ausrangierten Telefonzellen. Am Dienstag wurde das „LinkNYC“-Projekt mit der ersten Station gestartet. Passend dazu hat die Vereinigung Wi-Fi Alliance einen neuen Wlan-Standard mit mehr Reichweite und weniger Stromverbrauch vorgestellt.
spiegel.de (NY), derhandel.de (Alliance)

Blesh hat inzwischen 12.000 Beacons in 51 türkischen Städten installiert. Der türkische Beacon-Anbieter will diese Anzahl bis 2017 mehr als verdoppeln. Blesh war 2014 eines der ersten Unternehmen, die einen neuen Bluetooth-Funksender entwickelt hat, der mit dem „Physical Web“-Projekt von Google kompatibel war.
geomarketing.com

– L-NUMBER –

64 Prozent der US-Kunden tauschen Geschenke lieber im stationären Handel um oder geben sie dort zurück, so eine Studie der kaufDA-Schwester Retale. 12 Prozent bevorzugen den Online-Weg. 24 Prozent haben keine Präferenz.
retale.com

– L-QUOTE –

„Retail bringt Leben in die Stadt, Büros nicht.“

Jonathan Reichental, Chief Information Officer der Stadt Palo Alto im Silicon Valley, über die Konkurrenz von Handel und Startups.
neocom.de

– L-TRENDS –

Bewertungen lesen sich 78 Prozent der Deutschen bei mindestens jedem zweiten Online-Kauf durch, so eine Studie von YouGov und Trustpilot. Zum Vergleich: Vor dem Kauf eines Produktes in einem Geschäft liest nur jeder zweite Deutsche eine Online-Kundenbewertung.
derhandel.de

Standortbasierte Dienste werden dieses Jahr der am schnellsten wachsende Bereich beim Mobile Advertising, prognostiziert Kevin Hunter vom Beacon-Spezialisten inMarket. Dabei soll der Umgang mit den Bluetooth-Funksendern stark vereinfacht werden.
streetfightmag.com

Stripe will das digitale Bezahlen revolutionieren. Laut einem ausführlichen Portät von „Forbes“ kommt das Startup diesem Ziel immer näher. Denn nicht nur Facebook, Twitter und Pinterest nutzen Stripe, sondern auch traditionelle Händler wie der Haushaltswarenhändler Virgin Pure.
forbes.com

– L-QUOTE –

„Die Kunden müssen sich im Wlan mit einem Code einwählen und sich registrieren – aber das macht kaum jemand, weil das aufwendig ist.“

Laut Sabine Hagmann vom Handelsverband Baden-Württemberg ist die Störerhaftung schlecht für den Einzelhandel.
badische-zeitung.de

– L-FUN –

Fast intelligent: Das Unternehmen Davek hat einen smarten Regenschirm entwickelt. Nutzer können diesen per Bluetooth mit dem Handy verknüpfen und sich benachrichtigen lassen, wenn sie sich vom Schirm entfernen. Richtig smart wäre die Lösung, wenn sie nur Alarm schlägt, wenn es bald regnet – gerade für schlappe 125 Dollar pro Regenschirm.
davekny.commashable.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.