Senfhändler Maille nutzt RFID-Löffel zur Kundenbindung.

von Markus Gärtner am 11.Oktober 2016 in News

Per Email Senf dazu geben: Der französische Senfhersteller Maille nutzt RFID-Technologie in London, um Kunden nach dem Filialbesuch weiter zu binden. Auch in New York und Paris soll das Konzept nun in die Läden kommen.
Seit Mai 2015 können Kunden in der Londoner Filiale mit einem Löffel, der mit einem RFID-Chip ausgerüstet ist, die verschiedenen Sorten im Laden testen und sich digital ihre Favoriten merken. Am Ende wird der Löffel ausgelesen und der Kunde erhält eine Liste und eine Email mit seinen bevorzugten Sorten. So sollen vor allem die vielen Touristen animiert werden auch nach dem Besuch in der stationären Filiale später online zu bestellen. Auch innerhalb der Läden sei durch die RFID-Löffel der Umsatz um 8 Prozent gestiegen.
rfidjournal.com

– Anzeige –
A.T. Kearney, optilyz & Weitere laden am 10.11. von 9:00-16:00 Uhr in Berlin zu Vorträgen, Diskussionen und Networking rund um das Thema “Digital Disruption in Sales and Marketing” ein. B2C und B2B Unternehmen sowie führende Startups werden in diesem Rahmen aktuelle Trends und Entwicklungen vorstellen. Weitere Informationen & Anmeldungen einfach per Email an events@optilyz.com.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.