Shopping-Center revolutionieren, interaktive Schaufenster, Dufterlebnis am PoS.

von Sebastian Beintker am 25.Juli 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Shopping-Center werden ihr Gesicht verändern (müssen): Der Boom scheint vorbei, es werden weniger Center gebaut und viele sind renovierungsbedürftig. Der Online-Handel hingegen entwickelt sich weiter prächtig. Um dem drohenden Leerstand zu entgehen und dem E-Commerce etwas entgegenzusetzen, soll das klassische Shopping-Center nun zu einem Erlebniszentrum für Unterhaltung und kulinarische Genüsse werden.
ixtenso.com

Sensape revolutioniert das Schaufenster: Das Startup aus Leipzig entwickelt interaktives Infotainment für den Einzelhandel. Durch die Verbindung von Augmented Reality und künstlicher Intelligenz am Point of Sale möchte Sensape die Kundenansprache revolutionieren. Dank der Technik soll es möglich werden, Schaufenster zu interaktiven und intelligenten Anziehungspunkten zu machen, die individuell auf die Kundschaft reagieren können.
onlinehaendler-news.de

Dufterlebnis am Point of Sale: Wir leben in einer Zeit, in der man wirklich alles online kaufen kann. Doch erstaunlicherweise gibt es Dinge, die man viel lieber offline kauft – Parfüm zum Beispiel. Das fühlbare Erlebnis eines neuen Duftes vor Ort ist online nicht abbildbar. Dennoch ist Online-Werbung ein wichtiger Baustein. So können Produktvideos den Kunden aktivieren, die Parfümerie vor Ort zu besuchen.
presseportal.de

6 Ebay-Tools für clevere Händler: Ebay bietet Einzelhändlern einen problemlosen Einstieg in den Online-Handel. Nimmt die Menge der Waren zu, die über die Verkaufsplattform angeboten werden sollen, dann ist es sinnvoll, Werkzeuge und Tools zu verwenden, die helfen, Zeit zu sparen. Stephan Lamprecht gibt einen übersichtlichen und schnellen Einblick, mit welchen Werkzeugen das Tagesgeschäft „flutscht“.
etailment.de

Mit PayPal und Visa bezahlen vor Ort: Die beiden Payment-Unternehmen haben angekündigt, dass sie ihre Zusammenarbeit in Europa verstärken wollen. So soll es zukünftig möglich sein, dass PayPal-Kunden in stationären Geschäften bezahlen können, in denen Visa akzeptiert wird.
onlinehaendler-news.de

– MITGEZÄHLT –

Um 2,7 Prozent ist der deutsche Möbelhandel 2016 gewachsen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie, die das EHI Retail Institute durchgeführt hat. Der Erfolg wurde möglich, weil die stationären Händler neben ihrer Kompetenz am Point of Sale sehr ambitioniert ihre digitale Präsenz im Internet ausbauen.
ibusiness.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Prognosen, wonach bis 2020 rund 50 000 Geschäften das Aus droht, sind nicht übertrieben. Das eigentliche Drama wird sich in den Klein- und Mittelstädten abspielen.“

So beschreibt Handelsforscher Gerrit Heinemann den harten Verdrängungswettbewerb der kommenden Jahre.
general-anzeiger-bonn.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.