Sneaker-Laden 43einhalb läuft mit Selbstbedienungsterminals.

von Markus Gärtner am 10.August 2016 in News

43Self made: Der Fuldaer Turnschuhladen 43einhalb bietet den Kunden in seiner zweiten gerade eröffneten Filiale in Frankfurt drei Selbstbedienungsterminals. Sneaker-Fans können einen QR-Code an ihrem bevorzugten Modell einscannen und sehen dann den Schuh in verschiedenen Perspektiven auf großem Bildschirm. Außerdem erhalten sie weitere Details zum Modell und zur Verfügbarkeit im Laden und im Online-Store. Die beiden Gründer Mischa Krewer und Oliver Baumgart  eröffneten vor fünf Jahren in ihrer Heimatstadt Fulda das erste Geschäft, zuvor bloggten sie über Sneakers. Den Laden haben sie nach ihrer eigenen Schuhgröße benannt.
textilwirtschaft.de (gebührenpflichtig), fr-online.de

 



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.