Standortdaten per Licht, Loyalty-Programm von Mastercard, Seat testet Kofferraumzustellung.

von Andre Schreiber am 04.Januar 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Standortdaten per Licht: Moderne LED-Technik spart bei der Beleuchtung von Läden nicht nur Energie und reduziert somit Kosten. Intelligente Lichtsysteme bieten auch Mehrwerte, wie die Indoor-Positionierung für den Kunden. Das hilft auch den Mitarbeitern, wenn die Technik mit elektronischen Etiketten verbunden wird. Brigitte Oltmanns stellt aktuelle Entwicklungen vor.
stores-shops.de

Loyalty: “Priceless Specials” ist der Name des neuen Loyalitätsprogramms von Mastercard. Karteninhaber können mit jeder Transaktion Punkte sammeln. Diese Coins lassen sich dann bei teilnehmenden Händlern wieder einlösen. Dazu gehören u.a. Tchibo, Limango und About You. Unabhängig vom Transaktionswert erhalten die Kunden pro Bezahlvorgang einen Coin.
onlinehaendler-news.de, textilwirtschaft.de (Abo)

Seat hat gemeinsam mit dem Unternehmen Saba eine App für die Zustellung von Einkäufen direkt in den Kofferraum entwickelt. Mit Hilfe der App “Droppit” können sich die Kunden ihre Einkäufe direkt in das Auto liefern lassen, wenn dies in einem Parkhaus von Saba abgestellt ist. Sechs Monate sollen in Barcelona Erfahrungen mit der neuen Entwicklung gesammelt werden.
channelpartner.de

Echo-Besitzer sind spendabler. Wie eine Untersuchung der Firma CIRP ergeben hat, geben die Besitzer eines Amazon-Echos noch mehr beim Alleshändler aus, als es die Mitglieder des Prime-Programms tun. In den USA waren dies 1.700 Dollar pro Jahr, während Prime-Mitglieder für 400 Dollar weniger Waren bestellt haben.
marketingland.com

In-Store-Retouren sind für Händler die wirtschaftlichste Methode, um von Kunden nicht gewünschte Ware wieder zurückzunehmen. Das hat das Unternehmen AlixPartners ermittelt. Zugleich ist es auch der Weg, der von den meisten Kunden bevorzugt wird.
retaildive.com

– MITGEZÄHLT –

9 Mrd Euro Umsatz: Erstmals in der Unternehmensgeschichte hat die Drogeriekette Rossmann die Schwelle von 9 Mrd. Euro Umsatz erreicht. Auch in diesem Jahr sollen weitere Filialen eröffnet werden und weitere Investitionen erfolgen.
handelsblatt.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Geiz ist geil, aber faul sein ist noch geiler.”

Olaf Kolbrück hat 11 Trends identifiziert, denen sich der Handel seiner Ansicht nach in diesem Jahr widmen muss. Darunter auch Kundenbindungsprogramme. Deren Daten tragen zum Verständnis der Kundenmentalität bei. Und wie das Beispiel Amazon zeigt, lenken sie auch von eventuell höheren Preisen ab.
etailment.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.