Stationärer Handel soll auch 2025 noch der wichtigste Verkaufskanal für Mode sein.

von Florian Treiß am 05.November 2015 in News

KPMGFashion 2025: Der Onlinehandel baut seinen Anteil am deutschen Modemarkt in den nächsten zehn Jahren um weitere 15 Prozentpunkte auf dann 36 Prozent Umsatzanteil aus, so eine neue Studie von KPMG, IFH Köln und dem BTE (Vorbestellung hier). Doch der stationäre Handel wird auch 2025 noch der wichtigste Verkaufskanal für Mode sein und kommt dann immer noch auf einen Marktanteil von 64 Prozent. Stationäre Händler sollten sich deswegen aber keineswegs auf die faule Haut legen: Die Studienautoren erwarten, dass nicht alle Fashion-Händler mit dem hohen Innovationsdruck gepaart mit der demografischen Entwicklung Schritt halten werden können. Laut der Studie werden bis 2025 rund 2.500 Läden im Fashion-Einzelhandel schließen müssen – das wären rund vier Prozent aller Modegeschäfte. „Das stationäre Einkaufen (wieder) reizvoller zu machen, ist für Händler eine große Herausforderung. Der Wettbewerb um die besten Konzepte intensiviert sich zusehends. Wer hier dauerhaft erfolgreich sein will, kommt nicht um deutliche Investitionen herum. Besonders wichtig dabei: die effiziente Online-Offline-Vernetzung und Prozessoptimierung. Nur so kann der stationäre Handel langfristig seine Chancen im Onlinezeitalter wahren“, beurteilt Mark Sievers, Head of Consumer Markets bei KPMG, die Ergebnisse der Studie. Handelsforscher Dr. Kai Hudetz vom IFH Köln ergänzt: „Konsumenten bevorzugen den Händler, der sie in ihren Bewegungsräumen – online wie offline – abholt und ihnen mit einer Mischung aus Preis-Leistung, Convenience und Erlebnis interessante Kaufanreize bietet. In diesem Spannungsfeld das richtige Profil zu bilden, muss das Ziel eines jeden Fashion-Händlers sein, der auch 2025 noch erfolgreich sein möchte.“
kpmg.de

– Anzeige –
SoLoMo-BuchDie soziale, lokale und mobile Zukunft des stationären Einzelhandels hat begonnen: – Der Wegweiser in Buchform von Handelsexperte Prof. Gerrit Heinemann und Internet-Pionier Christian Gaiser ist ab sofort in neuer Ausgabe erhältlich – auch als eBook! Jetzt mehr erfahren!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.