Studie: Schlecht gepflegte Online-Unternehmensdaten schädigen Ruf und Umsatz des Händlers.

von Sebastian Beintker am 25.Juli 2017 in News

Online suchen und dann in den Laden gehen – so funktioniert zunehmend die Orientierung des Kunden, wenn es darum geht, den richtigen lokalen Händler zu finden. Das Internet ist die ideale Basis, um den Laden zu finden, der ideal auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten ist. Allerdings scheinen das viele Einzelhändler nicht zu wissen, denn laut einer Umfrage von Yext gibt es eine Menge Nachholbedarf. Mehr dazu in der folgenden Infografik:

So standen zum Beispiel 81 Prozent der 18- bis 34-jährigen Deutschen bereits vor einem verschlossenen Laden, weil die im Internet angegebenen Öffnungszeiten nicht stimmten. Mitunter kommt es auch zu falschen Adressangaben, die dazu führen, dass der Kunde den Laden seiner Wünsche gar nicht erreicht. Das Ergebnis: Der Kunde ist verärgert und kauft lieber bei der Konkurrenz oder im Internet.

Aber nicht nur der Umsatz des Händlers leidet unter den falschen Angaben, sondern auch das Image und der Ruf. Beschwerden, schlechte Bewertungen im Internet und ungünstige Äußerungen in Social Media und im Bekanntenkreis können die Folgen sein. Für den Geschäftserfolg eines stationären Händlers ist es heute also von fundamentaler Wichtigkeit, alle persönlichen Präsentationsplattformen im Internet ganz genau im Auge zu behalten und bei Änderungen sofort zu aktualsieren.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.