Telekom-Mitarbeiter betrügen mit Payback-Punkten, Buchhandel.de wird eingestellt, Gabriel geht vor BGH.

von Andre Schreiber am 07.September 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Payback-Betrug: 120 Mitarbeiter aus Telekom-Shops haben sich jahrelang selbst Payback-Punkte gutgeschrieben, die eigentlich für Neukunden waren. Der Schaden beträgt rund 400.000 Euro. Die Telekom fordert nun das Geld zurück.
bild.de

Buchhandel.de wird eingestellt. Das vom Börsenverein betriebene Portal sollte sich gegen Amazon und Co behaupten, blieb aber erfolglos: Die teilnehmenden Buchhändler erreichten im Schnitt weniger als 1.000 Euro Umsatz pro Jahr.
buchreport.de

Wirtschaftsminister Gabriel schaltet den Bundesgerichtshof ein. Dort soll über die Gültigkeit von Gabriels Ministererlaubnis zur Fusion von Edeka und Tengelmann entschieden werden. Im Kern geht es um die Frage, ob die Sicherung von Arbeitnehmerrechten ein Gemeinwohlgrund ist.
wiwo.de

Mastercard und Paypal intensivieren ihre Zusammenarbeit. Kunden in den USA können so mit Paypal auch am POS bezahlen. Dazu wird das „Tap & Pay“-Verfahren von Mastercard auf Paypal ausgeweitet.
reuters.com

iZettle hat intelligentpos zu einem ungenannten Preis übernommen. Das schwedische Unternehmen iZettle ergänzt so seine Kassenlösung um ein cloudbasiertes System für Warenwirtschaft und Kundenbindung.
techcrunch.com

– Anzeige –
Payback dmexcoDas richtige Angebot zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal! Wir haben Kundenkommunikation weiterentwickelt und kommunizieren synchronisiert über alle Kanäle entlang der gesamten Customer Journey: online, offline und mobile. Wir erreichen über 28 Mio. aktive Kunden – wie erreichen wir Sie?
Besuchen Sie uns auf der dmexco!

– L-NUMBER –

13,4 Kundenbindungsprogrammen haben sich US-amerikanische Online-Kunden angeschlossen. Aktiv genutzt wird davon aber gerade einmal die Hälfte.
emarketer.com

– L-QUOTE –

„In der digitalen Welt bin ich nicht zu Hause, und meine Söhne haben mir schon verboten, über den Online-Handel zu sprechen, weil ich davon keine Ahnung hätte.“

Dirk Rossmann, Gründer der Drogeriekette, plaudert anlässlich seines 70. Geburtstages in einem großen Interview über das eigene Unternehmen und die Branche.
wiwo.de

– L-TRENDS –

Virtuelle Produktregale kommen bei den Verbrauchern durchaus gut an. Eine Ausnahme bildet der Mode-Sektor. Das ist das Ergebnis einer Studie des IFH Köln. 77 Prozent der befragten Verbraucher wünschen sich vom virtuellen Regal die Abbildung weiterer Produktvarianten.
gfm-nachrichten.de 

Omnichannel treiben immer mehr Waren- und Modehäuser durch Zukäufe von privaten Verkaufsplattformen voran. Jüngstes Beispiel ist Galeries Lafayette. Die Kette hat sich zu einem nicht genannten Preis das Portal BazarChic einverleibt.
businessoffashion.com

Google ergänzt seine Bildersuche nun um eine neue Funktion für den Handel. „Shop the Look“ wird die Funktion genannt. Bilder aus Blogs und Magazinen leiten damit weiter zu Einträgen in den Shopping Ads.
internetretailer.com

– L-QUOTE –

„Erfolgreiche Konzepte des stationären Handels sehe ich dort, wo Produktqualität, handwerkliche Fertigung, Manufakturarbeit, Regionalität oder Nachhaltigkeit in den Vordergrund gestellt werden.“

Matthias Rasztar von der GFK glaubt, dass sich der stationäre Handel auch in Zukunft behaupten kann.
zukunftdeseinkaufens.de

– L-KLICKTIPP –

Drohende Insolvenz des Traditionsunternehmens Wöhrl ist ein weiterer Weckruf für den Modehandel. In einem längeren Lesestück wird ein Blick auf die Probleme der Branche geworfen.
fashionunited.de

– L-FUN –

Zurück das Stück: Online bestellt, zu Hause dann doch nicht für gut befunden – Retouren sind für Kunden und Händler nervig. Nach einer B2CEurope-Studie denkt über die Hälfte der Europäer sogar schon vor dem Bestellen über eine Rücksendung nach.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.