Tengelmanns Lage noch dramatischer, UnionPay in Europa auf dem Vormarsch, Adotmob erhält Beteiligung.

von Andre Schreiber am 19.September 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Tengelmann macht bis Oktober voraussichtlich 90 Mio Euro Verlust. Außerdem drohe die gesamte IT, an der die Logistik und das Kassensystem hängen, zusammenzubrechen. Im zentralen Dienstleistungszentrum habe es in den vergangenen zwei Jahren 100 Eigenkündigungen gegeben.
handelsblatt.com, spiegel.de, donaukurier.de

UnionPay vermeldet zwei Mio Akzeptanzstellen in Europa. In Großbritannien etwa akzeptieren bereits 70 Prozent der Händler die chinesische Kreditkarte. Im Laufe des Jahres werden für die Kunden einige exklusive Angebote für die Kunden angekündigt, die in Zusammenarbeit mit dem Handel entwickelt wurden.
presseportal.de

Adotmob erhält eine Finanzspritze von 10 Mio Euro. Der Shopping-Club Vente-Privée investiert in das Unternehmen, das sich auf mobile Marketing-Lösungen spezialisiert hat.
excitingcommerce.de

DPD startet in Frankreich mit zwei neuen Diensten. „Mister Pasha“ ist ein Concierge-Service. Bis zu 10 Sendungen können bis zu 30 Tagen aufbewahrt werden. Außerdem sind Zustellungen in den Abendstunden möglich. Ebenfalls neu ist ein Pickup-Service, um Pakete aufzugeben und abzuholen, ohne das eigene Auto verlassen zu müssen.
ecommercenews.eu

– Anzeige –
wa-9412-16-001_handelstag_2016_locationinsider_300x150px_v1HESSISCHER HANDELSTAG am 5. Oktober 2016
Der Handelstag ist die Branchenplattform für Gründer und KMU im hessischen Handel. Thema 2016: Handel zwischen Digitalisierung und der Erlebnisinszenierung von Verkaufsflächen. Eine hochkarätige Fachkonferenzen zu #handelneudenken – StoreDesign & Digitale Flächeninszenierung
Infos & Anmeldung: www.handelstag-hessen.de

– L-NUMBER –

70 Prozent der Kaufentscheidung in einem Ladengeschäft basieren inzwischen auf Online-Recherchen der Kunden. Diese und weitere Fakten hat das Unternehmen Taykey in einer Infografik zusammengestellt.
adweek.com

– L-QUOTE –

„Die Glaubwürdigkeit der Branche hat durch die frühen und massiven Preisreduzierungen der vergangenen Saisons stark gelitten. Die Renditen übrigens auch.“

Siegfried ­Jacobs vom Bundesverbands des deutschen Textileinzelhandels (BTE) bezieht in einem Interview Stellung zur Lage des arg gebeutelten Modehandels.
handelsjournal.de

– L-TRENDS –

Digitalisierung wird von Händlern unterschätzt, lautet das Ergebnis der Studie „Retailers’ Omni-channel Blind Spot: Digital“. Die Mehrzahl der Händler sieht in der Digitalisierung nur ein Mittel, um mehr zu verkaufen. Andere Aspekte wie das Schaffen eines Markenbewusstseins spielen dagegen nur eine geringe Rolle.
e-commercefacts.com

Größere Freiräume für den stationären Handel fordert der Einzelhandelsverband HDE. Angesichts der wachsenden Herausforderungen durch E-Commerce müsse über eine Ausweitung der Geschäftszeiten nachgedacht werden. Auch die Infrastruktur in Städten müsse verbessert werden .
buchreport.de

Störerhaftung: Der Handelsverband Deutschland kritisiert das EU-Urteil zur Störerhaftung. Die geforderte Passwortsicherung setze eine Hürde für den Verbraucher und Kunden. Der Gesetzgeber müsse rechtliche Klarheit schaffen.
channelpartner.de

Twitter unterstützt Unternehmen mit einer neuen Funktion. Wird der Twitteraccount auch für die Bearbeitung von Kundenanfragen verwendet, kann dies nun deutlich gekennzeichnet werden. So erhalten Nutzer auch Informationen darüber, wann Supportanfragen entgegengenommen und beantwortet werden.
techcrunch.com

– L-FUN –

Saftladen ist sonst ja eher eine wenige schmeichelhafte Bezeichnung. Unter dem Motto „Besuch Deinen Saftladen“ haben bundesweit Fruchtsafthersteller aber an diesem Wochenende ihre Betriebe für das Publikum geöffnet. Schließlich ist Deutschland Weltmeister beim Konsum von Fruchtsäften.
presseportal.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.