Traditionshaus startet mit neuem Laden in die Zukunft.

von Andre Schreiber am 14.Juli 2017 in News

Die neu gestaltete Filiale von Ortloff aus Köln. Foto von stores+shops.

Das Fachgeschäft für Bürobedarf Ortloff aus Köln hat Tradition. Bereits 1923 wurde es gegründet, gehört aber inzwischen zur Soennecken eG. Jetzt wurde das Geschäft in der City einer vollständigen Umgestaltung unterzogen.

Der Umbau der 1.700 qm großen Verkaufsfläche in der Zeppelinstraße erfolgte in mehreren Abschnitten und wurde jetzt abgeschlossen. Mit dem Ziel, Tradition und Moderne zu verbinden, um gerade auch jüngere Konsumenten anzusprechen, wurde im Erdgeschoss ein wahres Glanzstück modernen Ladenbaus geschaffen. Die 550 Quadratmeter verstehen sich als Inspirationsquelle, weniger der einfachen Versorgung mit Schreibpapier oder Schulheften. Kuratiere Wareninszenierungen und die Marken-Shops tragen dazu bei

Wie Stores+Shops in einer kleinen Reportage zeigt, dient das Untergeschoss dagegen eher der Versorgung von Zielkunden. Zubehör für Schule und Büro stehen hier im Fokus. Hier kann dann auch auf die virtuelle Regalverlängerung durch den Online-Shop zugegriffen werden. Denn die Vernetzung von Online und Offline spielt auch für Ortloff eine große Rolle. So dient das Untergeschoss auch der Veranstaltung von Events, zum Workshops mit Instragram-Influencern.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.