Walmart kauft chinesischen Online-Händler, Amazon im Plus, Neiman Marcus kooperiert mit Secondhand-Händler RealReal.

von Christian Bach am 24.Juli 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Walmart übernimmt den chinesischen Online-Händler Yihaodian für eine nicht genannte Summe. Der US-Einzelhandelskonzern war schon vorher zu 51 Prozent an Yihaodian beteiligt, nun hat er die restlichen Anteile gekauft. Walmart expandiert damit in Sachen E-Commerce und fordert so auch Alibaba, Amazon und eBay heraus.
walmart.comrecode.netfaz.net

Amazon hat im 2. Quartal überraschenderweise 92 Mio Dollar Gewinn erwirtschaftet, im Vorjahreszeitraum war es noch ein Verlust von 126 Mio Dollar. Analysten hatten eigentlich erneut mit einem Minus gerechnet. Der Umsatz des E-Commerce-Riesen wuchs von 19,3 Mrd Dollar auf 23,2 Mrd Dollar.
handelsblatt.comwsj.com (Abo), amazon.com

Tchibo hat vergangenes Jahr 3,38 Mrd Euro umgesetzt, das sind knapp 3 Prozent weniger als im Vorjahr (3,47 Mrd Euro). Grund seien schwere Einbrüche im Filialbereich-Bereich und in Osteuropa. Der Online-Umsatz stieg aber zweistellig. Genaue Zahlen nennt das Hamburger Unternehmen aber nicht.
neuhandeln.deonlinehaendler-news.de

Neiman Marcus arbeitet mit dem Secondhand-Händler RealReal zusammen. Die US-Nobelkaufhauskette bezahlt Kunden, die gebrauchte Kleidung einschicken, in Form von Geschenkkarten. Klamotten aus zweiter Hand neben Luxusfummeln wird es bei Neiman Marcus aber auch in Zukunft nicht geben. Die Kleidung wandert in den Onlineshop von RealReal.
internetretailer.com

Halfords startet einen eigenen Online-Marktplatz mit rund 40.000 Produkten. Der britische Fahrradhändler arbeitet dafür mit Mirakl zusammen, einem französischen Anbieter von Online-Marktplatz-Technologie. Halfords bietet selbst Click & Collect an und setzt bereits 25 Prozent seiner Verkäufe online um.
halfordscompany.comecommercenews.eu

Microspot eröffnet drei weitere Abholstationen. Der Schweizer Online-Händler kooperiert dafür mit den Convenience-Shops von der Tankstellenkette Coop Pronto in St. Gallen, Oftringen und Gunzgen Süd. Microspot-Kunden können ihre Online-Bestellungen aber auch kostenlos nach Hause liefern lassen.
onlinepc.chlocationinsider.de (Hintergrund)

– Anzeige –
Avatar Location InsiderVon wegen Sonnenschein: Bei Ihnen herrscht das Sommerloch? Tun sie etwas dagegen und sichern Sie sich Anzeigenplätze bei Location Insider, um Entscheider in Handel, Marketing und Medien gezielt zu erreichen. Alle Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten. Oder buchen Sie direkt per E-Mail: treiss@locationinsider.de

– L-NUMBER –

Social Networking und Unterhaltungsdienste werden 2020 rund 44 Prozent aller globalen Umsätze standortbasierter Dienste ausmachen, so ein Ergebnis einer Studie von Berg Insights. Demnach werden immer mehr Apps auf Location-based Services zurückgreifen.
m2mnow.biz

– L-QUOTE –

„Ikea macht alles richtig.“

Pierre Haarfeld, Partner bei eTribes, findet, dass Ikea gut daran tut, das Tempo im Onlinehandel durch hohe Versandkosten oder eine Gebühr bei Click & Collect zu drosseln.
etailment.de, locationinsider.de (Hintergrund)

– L-TRENDS –

Googles neuer Kauf-Button ist Zündstoff für den stationären Handel, schreibt t3n-Autor Martin Weigert in seiner Kolumne „Weigerts World“. Denn der Webriese will Offline-Kunden, die im Geschäft ein Produkt sehen, zum Online-Einkauf animieren. Zu den Kunden der ersten Stunde gehört u.a. auch der deutsche Modehändler Zalando.
t3n.de

E-Commerce: 8,5 Prozent des gesamten deutschen Einzelhandelsumsatzes wurden im vergangenen Jahr über das Internet abgewickelt, zeigt das Gfk-Whitepaper „E-Commerce: Wachstum ohne Grenzen?“. Vor allem der geringe Online-Anteil im Lebensmitteleinzelhandel (1,2 Prozent) zieht den Wert nach unten.
gfk-geomarketing.de via ibusiness.de

Omnichannel-Händler sollten Content-Zentrale für alle Touchpoints einrichten, rät Oliver Jäger vom CMS-Spezialisten E-Spirit. Er hat vier weitere Tipps für eine verbesserte Kundenansprache auf Lager. Demnach sollten Kunden möglichst persönlich angesprochen werden – gern auch mit Bildern und Videos.
retailtechnology.de

Click & Collect gehört in den Handel der Zukunft, so ein Ergebnis der Studie „The Future of Retail“ von Planet Retail. Das IT-Unternehmen hat darin zehn zukünftige Commerce-Trends zusammengetragen. Demnach wird es bald keine Punkte-basierten Bonusprogramme mehr geben.
planetretail.net, retailtimes.co.uk

Beacons kommen aus der Pilotphase, so Business Insider in einer neuen Studie. Demnach werden die Bluetooth-Funksender dieses Jahr einen wesentlichen Einfluss auf Einzelhandelsumsätze in den USA haben, da sie z.B. in das Bonusprogramm integriert werde können.
businessinsider.com

– L-KLICKTIPP –

Google vs. Apple: Ist Googles Beacon-Plattform Eddystone besser als Apples iBeacon? Die „Computerwoche“ stellt die neue Bluetooth-Lösung des Webriesen vor. Demnach ist Eddystone plattformunabhängig, quelloffen, funktioniert auch ohne App, bietet mehr Sicherheit und Privatsphäre, ist kontextspezifischer und lässt sich einfacher verwalten.
computerwoche.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

– L-FUN –

Schluss mit lustig: Die deutschen Sparkassen haben eine mehr als 200-jährige Geschichte. Das angestaubte Image will das Geldinsitiut immer wieder mit lustigen TV-Spots wegwischen. Das „Handelsblatt“ hat einige Videos gesammelt, dabei hört bei Geld ja eigentlich der Spaß auf.
handelsblatt.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.