Zukunftsausblick: Onlineauftritt ist mehr als nur SEO.

von Sebastian Beintker am 27.Juli 2017 in News

Foto: Sprachsuche mit dem Amazon Echo

Dynamisch und schnell: Die Möglichkeiten für Einzelhändler im Internet ändern sich rasant. Vor gar nicht allzu langer Zeit hat es noch gereicht, die eigene Website nach SEO-Gesichtspunkten zu optimieren, um in der Suchmaschine möglichst gut zu ranken und damit Kunden zu erreichen. Zusätzlich wurden ein paar bezahlte Anzeigen in Google gebucht und die Sache war geritzt. Doch das reicht heute schon nicht mehr aus, um erfolgreich zu sein.

Selbstverständlich wird SEO auch weiterhin seine Bedeutung behalten. Gerade für lokale Einzelhändler ist es von großer Wichtigkeit ihre eigene Website so zu optimieren, dass sie in der Suchmaschine möglichst weit oben gelistet ist. Denn: Wenn es darum geht, einen Laden in der Nähe zu finden oder herauszubekommen, wo man in der Nähe besonders gut essen kann, dann nutzen Menschen zunehmend das Internet.

Doch die Suche im Netz wird intelligenter und mehrdimensionaler. Hat man „gestern“ noch einen Suchbegriff per Hand eingegeben, so nutzt man „heute“ die Sprachsuche. Aber nicht nur die Art der Suche, sondern auch die Suchergebnisse verändern sich. Einfache Links in Listenform werden ergänzt von einem Unternehmensprofil, Bildergebnissen, Bewertungen und thematisch passenden Vorschlägen in der direkten Umgebung.

Für lokale Händler genügt es also nicht mehr, nur eine Website zu haben. Es ist wichtig, in allen relevanten Kanälen die richtigen Unternehmensdaten wie Öffnungszeiten, korrekte Anschrift, Telefonnummer etc. zu hinterlegen und diese auch permanent auf dem aktuellsten Stand zu halten. Auch das Eintragen in Unternehmensverzeichnisse im Internet ist sehr sinnvoll, um für Suchergebnisse möglichst perfekt regional, thematisch oder branchenspezifisch zugeordnet werden zu können. Dabei ist es wichtig, an den richtigen Stellen des Internets alle relevanten Informationen über das eigene Unternehmen und die Produkte so genau wie möglich darzustellen.

Bei der Wahl der richtigen Kanäle ist es für den Einzelhändler zudem sehr wichtig, genau zu wissen, wo sich seine Zielgruppe online aufhält. So macht es für ein Beerdigungsunternehmen wahrscheinlich weniger Sinn bei Instagram zu sein, als für einen Modeladen. Außerdem spielt relevanter Content eine immer wichtigere Rolle. Einzelhändler tragen viel Wissen über ihr Produkt in sich. Dieses tiefe Wissen sollte im Internet geteilt werden, um Kunden zu erreichen. Ein gutes Beispiel ist hier der Lebensmittelhändler Rewe, der sein E-Food mit einer cleveren Rezeptstrategie im Netz platziert.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.