6 Mio Kunden als Ziel: Big Deals Local testet LBS-Plattform für stationäre Händler.

von Christian Bach am 25.August 2014 in News

Big Deals LocalGroße Angebote am Start: Das 2013 gegründete Startup Big Deals Local aus London launcht eine neue standortbasierte Händler-Plattform. Der offizielle Start des mobilen Portals für lokale Händler ist mit einer millionenschweren Werbe-Kampagne für Oktober geplant. Sechs Partner testen die neue Lösung derzeit in einer Beta-Phase. Händler sollen App-User mithilfe von Angeboten und Rabatten in ihre Läden locken können. Kunden sollen diese Deals per standortbasierter Push-Nachricht und über einen Feed erhalten, der Twitter ähneln soll. Big Deals Local hat eigenen Angaben zufolge bereits 50 weitere Händler in der Warteschlange, die an der neuen Plattform interessiert sind. Gemeinsam sollen sie auf ein Cross-Channel-Marketing-Budget von rund 50 Mio Pfund kommen. Das britische Startup will Mitte 2015 bis zu 6 Mio Kunden über die neue Plattform erreichen. Zu diesem Zeitpunkt sollen laut Bryan Duffy 300 bis 500 Händler verfügbar sein. Denn der Serien-Gründer will nicht umsonst 17 Mio Pfund in die Plattform investiert haben. „Es gibt niemanden, der ähnliches macht wie wir“, gibt sich Duffy selbstbewusst, der das Unternehmens als Vorsitzender leitet. „Big Deals Local ist eine neue Plattform, die den Markt für Kunden und Händler revolutionieren wird“, ist sich wiederum Gründer und CEO Matt Norbury sicher. Ob diese Ziele erreicht werden, wird sich jedoch frühestens im kommenden Jahr zeigen.
essentialretail.com

– Stellenanzeige –
kaufDA Logo 2014 300px BreiteWant to be a Mobile Marketing Pioneer? If you are passionate about Mobile Marketing and apps, interested in smartphones and tablets beyond your private use, always up-to-date with the release of new mobile devices and constantly looking for new apps to recommend to your friends, then the Mobile Marketing Manager position at kaufDA could be your dream job!

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Emmas Enkel wird bald in Berlin mit einem Ladengeschäft und taggleicher Lieferung präsent sein, Sunhill technologies launcht TraviPay, Spotify zeigt weltweite Abspielorte in der neuen Web-App „Serendipity“. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.