9 Tipps für eine erfolgreiche Beacon-Marketing-Strategie.

von Christian Bach am 24.Juni 2015 in News, Trends & Analysen

Beacon Marketing Fibel Favendo

Mit Beacons zum Erfolg: Favendo will Unternehmen – nicht ganz uneigennützig – beweisen, dass Beacons durchaus für die eigene Marketing-Strategie taugen. Der Beacon-Hersteller aus Bamberg gibt in der „Beacon Marketing Fibel“ Tipps für eine erfolgreiche Beacon-Marketing-Strategie. Das Dokument bietet einen detaillierten Überblick über die gängigsten Übertragungsstandards und Tipps für den erfolgreichen Einsatz der Bluetooth-Funksender. Für Unternehmen ohne Erfahrung hat Favendo die folgende 9-Punkte-Liste zusammengestellt:

  1. Definieren Sie Ihre Ziele
  2. Fangen Sie ruhig klein an
  3. Optimieren Sie die Platzierung der Beacons
  4. Denken Sie vom Kunden aus
  5. Bleiben Sie übersichtlich
  6. Binden Sie Ihre Mitarbeiter ein
  7. Promoten Sie die Mobile Experience
  8. Testen, Messen und wieder Testen
  9. Worauf warten sie noch?

In einer Tabelle (siehe unten) vergleicht Favendo außerdem die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kanäle GPS, GSM, Wlan, Beacons, RFID und NFC. Demnach bietet die Beacon-Technologie eine hohe Ortungsgenauigkeit bei mittlerer Reichweite von bis zu 75 Metern. Dafür können Unternehmen die Funksender im Gegensatz zu GPS und GSM auch in Gebäuden verwenden. Da Beacons auf Bluetooth Low Energy basieren, brauchen sie – wie der Name schon sagt – vergleichsweise wenig Strom.

630 Favendo Beacon - Übersicht
favendo.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.