Suchergebnisse

  • Snabble in allen Knauber-Filialen, Puma mit neuem Popup-Store, Douglas schliesst 70 Filialen.

    – AUSGEWÄHLT – Snabble meldet, dass die vom Unternehmen entwickelte Technologie des Scan & Go jetzt in allen Filialen von Knauber verfügbar ist. Die Kunden können somit ihre Einkäufe dort direkt per App bezahlen. Um SEPA-Zahlungen abwickeln zu können, verlässt sich Snabble auf Fiserv (ehemals First Data Telecash). snabble.io Puma: Der Sportartikelhersteller hat in London … » weiterlesen

  • Ikea testet Self-Scanning mit Snabble.

    Self-Checkout ist für die Kunden von Ikea eigentlich ein alter Hut. Seit ein paar Jahren stehen entsprechende Stationen in der Kassenzone. Zu Spitzenzeiten bilden sich da allerdings schnell Warteschlangen. In Frankfurt bietet Ikea nun versuchsweise eine alternative Methode an. Dabei scannen die Kunden die Produkte direkt mit dem Smartphone. Hinter der Lösung steckt kein Unbekannter. … » weiterlesen

  • Verschaffen Scansation, Snabble & Co dem Self-Checkout mehr Schwung?

    „Ich warte gern“ – dieser Satz fällt in der Kassenzone von Super- oder Baumärkten eher selten. Es gibt wohl kaum etwas, was einen so sehr die Verschwendung von Lebenszeit spüren lässt, wie die Schlange vor der Kasse. Mit Self-Checkouts werden die Kunden selbst aktiv und kommen zumindest gefühlt schneller voran. Wie ja zuletzt Adyen in … » weiterlesen

  • Edeka Paschmann startet Self-Scanning-Test mit Snabble.

    Der selbstständige Edeka-Kaufmann Falk Paschmann testet in seinem Laden in Mülheim das mobile Self-Scanning mit dem Smartphone des Kunden. Damit ist er einer der ersten Lebensmittelhändler in Deutschland, der dieses System erprobt. Im Mülheimer E-Center erfassen die Kunden ihre Waren bereits beim Gang durch den Supermarkt mit ihrem eigenen Smartphone. Die dafür nötige App steht … » weiterlesen

  • Sellfio ist nun Snabble, Billa fördert Start-ups, Beauty-Tech der Kosmetikhersteller.

    – AUSGEWÄHLT – Snabble: Hinter diesem Namen verbirgt sich eine bereits bekannte Lösung von Tarent. Die App für Scan & Go “Sellfio” hat nicht nur einen neuen Namen erhalten, sondern wird jetzt in einem eigens ausgegründeten Startup weiter entwickelt. Snabble wird bereits erfolgreich von Billa und Knauber eingesetzt. snabble.io Innovationen im Lebensmitteleinzelhandel: Was Hofer kann, will Billa … » weiterlesen

  • Ausblick 2020: Die acht wichtigsten Trends im Einzelhandel und E-Commerce.

    Von Mathias Gehrckens und Lisa Babenko (Accenture) Bereits seit Jahren verändert die digitale Transformation nicht nur, was wir kaufen, sondern auch wie, wann und wo wir dies tun. Der stationäre Handel muss sich digitalisieren, seinen Kunden kennen und Erlebnisse schaffen, das reine Verkaufen von Produkten reicht nicht mehr aus, ein Mehrwert muss her. Soweit herrscht … » weiterlesen

  • Self-Checkout und Self-Scanning in Deutschland auf dem Vormarsch.

    Selbstständige Kunden im Fokus: Fast 1.000 Geschäft bieten in Deutschland mittlerweile ihren Kunden die Möglichkeit, den Scan- und Bezahlvorgang selbst in die Hand zu nehmen. Das zeigt eine neue EHI-Studie. „Das kundeneigene Scannen seiner Artikel – stationär an der Kasse oder mobil am Regal – wird als zusätzlicher Kundenservice verstanden, primär um Wartezeiten zu verkürzen“, … » weiterlesen

  • Swiftly erhält 15 Mio Dollar für sein Supermarkt-OS.

    Das ist in Seattle beheimatete Unternehmen Swiftly konnte eine Erstrundenfinanzierung in Höhe von 15 Millionen Dollar erfolgreich abschließen. Die Investoren setzen dabei auf die Entwicklung eines „Betriebssystems für Supermärkte“, das kleineren Unternehmen dabei helfen soll, gegen Technologieriesen wie Amazon und Walmart zu bestehen. Ideenreichtum und Schlagzahl der großen Konzerne beeindrucken. Regelmäßig berichten wir ja auch … » weiterlesen

  • Self Checkout & Self Scanning: Das Selbstkassieren nimmt Fahrt auf.

    Lange Schlangen in Geschäften werden zunehmend zu einem kritischen Erfolgsfaktor für das Wachstum des stationären Einzelhandels. Wie der Adyen Retail Report Europa aus dem Jahr 2018 herausgefunden hat, sind in Deutschland Umsatzeinbußen in Höhe von 6,7 Milliarden Euro allein auf Warteschlangen zurückzuführen: Wer zulange warten muss, bricht den Kauf ab. Self Checkout, Self Scanning und … » weiterlesen

  • Metro wehrt sich gegen Übernahme, BuyBye will beim Smart Checkout mitmischen, Uber Freight startet in Deutschland.

    – AUSGEWÄHLT – Metro wehrt sich gegen Übernahmeangebot des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky: „Die Unternehmensbewertung ist substanziell zu niedrig“, sagt Metro-Chef Olaf Koch. Zudem befürchtet das Management, die Handlungsfähigkeit des Konzerns könnte eingeschränkt werden, da die Übernahme zu großen Teilen durch neue Schulden finanziert werde. Den Verkauf der Real-Märkte will Metro bis September über die … » weiterlesen